Erfahren Sie, wie Sie eine direkte Verbindung mit der Azure SQL-Datenbank herstellen und Berichte erstellen, in denen Livedaten verwendet werden. Sie können Ihre Daten in der Datenquelle und nicht in Power BI speichern.

Durch DirectQuery werden Abfragen zurück zur Azure SQL-Datenbank gesendet, während Sie die Daten in der Berichtsansicht untersuchen. Diese Variante wird für Benutzer empfohlen, die mit den Datenbanken und den Entitäten vertraut sind, mit denen die Verbindung hergestellt wird.

Hinweise:

  • Geben Sie beim Herstellen der Verbindung den vollqualifizierten Servernamen an (weitere Informationen folgen später im Abschnitt)

  • Stellen Sie sicher, dass die Firewallregeln für die Datenbank so konfiguriert sind, dass sie den „Zugriff auf Azure-Dienste erlauben“.

  • Durch jede Aktion, z. B. beim Auswählen einer Spalte oder dem Hinzufügen eines Filters, wird eine Abfrage zurück an die Datenbank gesendet.

  • Die Kacheln werden etwa alle 15 Minuten aktualisiert (die Aktualisierung muss nicht geplant werden). Dies kann in den erweiterten Einstellungen angepasst werden, wenn Sie eine Verbindung herstellen.

  • Q&A steht für DirectQuery-Datasets nicht zur Verfügung.

  • Schemaänderungen werden nicht automatisch übernommen.

Diese Einschränkungen und Hinweise können sich ändern, da wir die Benutzeroberfläche fortlaufend optimieren. Die Schritte zum Herstellen der Verbindung werden nachfolgend beschrieben.

Power BI Desktop und DirectQuery

Zum Herstellen einer Verbindung mit der Azure SQL-Datenbank über DirectQuery müssen Sie Power BI Desktop verwenden. Dieser Ansatz bietet zusätzliche Flexibilität und Funktionalität. Mit Power BI Desktop erstellte Berichte können dann im Power BI-Dienst veröffentlicht werden. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit der Azure SQL-Datenbank über DirectQuery in Power BI Desktop.

Herstellen einer Verbindung über Power BI

Sie können nicht mehr direkt aus dem Power BI-Dienst eine Verbindung mit der Azure SQL-Datenbank herstellen. Wenn Sie den Azure SQL-Datenbankconnector auswählen, werden Sie aufgefordert, die Verbindung in Power BI Desktop herzustellen. Sie können dann Ihre Power BI Desktop-Berichte im Power BI-Dienst veröffentlichen.

Suchen von Parameterwerten

Ihren vollqualifizierten Servernamen und den Datenbanknamen finden Sie im Azure-Portal.

Siehe auch

Verwenden von DirectQuery in Power BI Desktop
Erste Schritte mit Power BI
Abrufen von Daten in Power BI
Weitere Fragen? Wenden Sie sich an die Power BI-Community