Azure Search Traffic Analytics ermöglicht das Überwachen und Verstehen des Datenverkehrs zu Ihrem Azure Search-Dienst. Das Azure Search-Inhaltspaket für Power BI bietet detaillierte Einblicke in Ihre Suchdaten, einschließlich Suchen, Indizierung, Dienststatistiken und Latenz der letzten 30 Tage. Weitere Informationen finden Sie im Azure-Blogbeitrag.

Stellen Sie eine Verbindung mit dem Azure Search-Inhaltspaket für Power BI her.

Herstellen der Verbindung

  1. Wählen Sie unten im linken Navigationsbereich Daten abrufen aus.

  2. Wählen Sie im Feld Dienste die Option Abrufenaus.

  3. Wählen Sie Azure Search > Abrufen aus.

  4. Geben Sie den Namen des Tabellenspeicherkontos an, in dem Ihre Azure Search-Analysen gespeichert werden.

  5. Wählen Sie Schlüssel als Authentifizierungsmechanismus aus, und geben Sie den Schlüssel Ihres Speicherkontos ein. Klicken Sie auf Anmelden , und starten Sie den Ladevorgang.

  6. Nach Abschluss des Ladevorgangs werden im Navigationsbereich ein neues Dashboard, ein Bericht und ein Modell angezeigt. Wählen Sie das Dashboard aus, um die importierten Daten anzuzeigen.

Was nun?

Systemanforderungen

Das Azure Search-Inhaltspaket erfordert, dass Azure Search Traffic Analytics für das Konto aktiviert ist.

Problembehandlung

Stellen Sie sicher, dass der Name des Speicherkontos zusammen mit dem Vollzugriffsschlüssel ordnungsgemäß angegeben wird. Der Name des Speicherkontos muss dem Konto entsprechen, das mit Azure Search Traffic Analytics konfiguriert ist.

Siehe auch

Erste Schritte mit Power BI

Power BI – Grundkonzepte