Verknüpfen Sie die Azure Security-Daten mit Power BI, um Erkenntnisse zur Sicherheit der Azure-Arbeitslast zu gewinnen. Power BI erstellt automatisch ein Dashboard und einen Bericht anhand der Azure Security Center-Daten, sodass Sie die Daten analysieren und untersuchen können.

Stellen Sie eine Verbindung mit dem Azure Security Center-Inhaltspaket für Power BI her.

Herstellen der Verbindung

  1. Wählen Sie unten im linken Navigationsbereich Daten abrufen aus.

  2. Wählen Sie im Feld Dienste die Option Abrufenaus.

  3. Wählen Sie Azure Security Center > Abrufen aus.

  4. Geben Sie Ihre Abonnement-ID an. Unten finden Sie Einzelheiten zum Suchen dieser Parameter.

  5. Wählen Sie als Authentifizierungsmethode die Option oAuth2 > Anmelden aus. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihre Azure-Anmeldeinformationen ein.

  6. Nach der Genehmigung wird der Importvorgang automatisch gestartet. Nach Abschluss des Vorgangs werden im Navigationsbereich ein neues Dashboard, ein Bericht und ein Modell angezeigt. Wählen Sie das Dashboard aus, um die importierten Daten anzuzeigen.

Was nun?

Inhalt

Das Inhaltspaket bietet Erkenntnisse im Hinblick auf die Statistik der Ressourcensicherheit, Analysen von Warnungen und Präventionsanalysen.

Systemanforderungen

Dieses Inhaltspaket erfordert Zugriff auf eine Abonnement-ID mit aktiviertem Azure Security Center. Weitere Informationen finden Sie im Azure Security Center im Azure-Portal.

Bei Inhaltspaketen ist es erforderlich, dass der Benutzer mit einem Unternehmenskonto angemeldet ist (nicht mit seinem persönlichen Konto).

Suchen von Parametern

Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, Ihre Abonnement-ID zu suchen.

  1. Über „https://portal.azure.com“ > „Durchsuchen“ > „Abonnements“ > „Abonnement-ID“
  2. Über „https://manage.windowsazure.com“ > „Einstellungen“ > „Abonnement-ID“

Ihre Abonnement-ID besteht aus einer langen Abfolge von Zahlen und Zeichen, ähnlich wie in dem Beispiel in Schritt 4 oben.

Problembehandlung

Je nach Größe Ihres Kontos kann es eine gewisse Zeit dauern, bis die Daten geladen sind. Wenn während der Anmeldung ein Fehler auftritt, überprüfen Sie die Parameter, und vergewissern Sie sich, dass Azure Security Center im Konto aktiviert ist.

Wenn das Inhaltspaket geladen wird, aber keine Daten angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass Ihr Zugriff über ein Unternehmenskonto erfolgt. Obwohl persönliche Konten durch Azure Security Center unterstützt werden, gibt die API (und damit betrifft dies auch das Inhaltspaket) nur dann die erwarteten Werte zurück, wenn der Benutzer mit einem Unternehmenskonto angemeldet ist. Melden Sie sich mit einem Unternehmenskonto an, und stellen Sie die Verbindung erneut her.

Siehe auch

Erste Schritte mit Power BI

Abrufen von Daten in Power BI