Beim Filtern von Tabellen zum Erstellen der entsprechenden Anzeige von Daten stehen Berichtersteller (und Datenmodellierer) vor Herausforderungen, wenn sie festlegen, wie bei einem Bericht das Filtern angewendet wird. Der Filterkontext einer Tabelle besteht nur auf der einen Seite der Beziehung, jedoch nicht auf der anderen Seite. Dies erfordert oftmals komplexe DAX-Formeln, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Mit der bidirektionalen Kreuzfilterung haben Berichtersteller (und Datenmodellierer) nun eine bessere Kontrolle darüber, wie bei der Arbeit mit verknüpften Tabellen Filter angewendet werden, indem es Filtern ermöglicht wird, auf beide Seiten einer Tabellenbeziehung angewendet zu werden. Dies wird erreicht, indem der Filterkontext auf eine zweite verknüpfte Tabelle auf der anderen Seite einer Tabellenbeziehung verteilt wird.

Es ist ein detailliertes Whitepaper verfügbar, das die bidirektionale Kreuzfilterung in Power BI Desktop erklärt (das Whitepaper deckt auch SQL Server Analysis Services 2016 ab, da beide sich gleich verhalten).

Aktivieren der bidirektionalen Kreuzfilterung für DirectQuery

Sie müssen die Kreuzfilterung für DirectQuery zunächst aktivieren, um sie verwenden zu können. Hierbei handelt es sich um eine Vorschaufunktion, d.h. die Verfügbarkeit und das Verhalten der Funktion unterliegt den Änderungen in zukünftigen Releases von Power BI Desktop.

Um die Kreuzfilterung für DirectQuery in Power BI Desktop zu aktivieren, wählen Sie Datei > Optionen und Einstellungen > Optionen aus, und aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen neben Kreuzfilterung in beide Richtungen für DirectQuery aktivieren, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

Hinweis: Verwenden Sie beim Erstellen von DAX-Formeln für die Kreuzfilterung in Power BI Desktop UserPrincipalName (welcher oft mit der Anmeldung eines Benutzers wie z. B. joe@contoso.com übereinstimmt) anstelle von UserName. Daher müssen Sie möglicherweise eine verknüpfte Tabelle erstellen, die UserPrincipleName UserName (oder z.B. EmployeeID) zuordnet.

Folgendes muss ausgewählt sein, um die Kreuzfilterung im Dialogfeld Beziehung bearbeiten für eine Beziehung zu aktivieren:

  • Kreuzfilterrichtung muss auf Beide festgelegt sein
  • Die Option Sicherheitsfilter in beide Richtungen anwenden muss ebenfalls ausgewählt sein

Weitere Informationen und Beispiele zur Funktionsweise der bidirektionalen Kreuzfilterung finden Sie in dem weiter oben in diesem Artikel genannten Whitepaper.