In Power BI Desktop können Benutzer, die frühere Versionen von Power BI Enterprise Gateway installiert haben und ausführen, am Starten von Power BI Desktop gehindert werden. Grund sind Einschränkungen durch eine administrative Richtlinie, die Power BI Enterprise Gateway auf Named Pipes auf dem lokalen Computer angewendet hat. Es gibt drei Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben und Power BI Desktop den Start zu erlauben:

Lösung 1: Installieren der neuesten Version von Power BI Enterprise Gateway

Die neueste Version von Power BI Enterprise Gateway wendet keine Named Pipe-Einschränkungen auf den lokalen Computer an, sodass Power BI Desktop ordnungsgemäß starten kann. Wenn Sie Power BI Enterprise Gateway weiter verwenden müssen, ist dies die empfohlene Lösung. Sie können die neueste Version von Power BI Gateway – Enterprise hier herunterladen. Beachten Sie, dass der Link ein direkter Downloadlink zur ausführbaren Installationsdatei ist.

Lösung 2: Deinstallieren oder Beenden des Power BI Enterprise Gateway Windows-Diensts

Wenn Sie das Power BI Enterprise Gateway nicht mehr benötigen, können Sie es deinstallieren. Oder Sie können den Power BI Enterprise Gateway Windows-Dienst beenden, wodurch die Einschränkung der Zugriffsrichtlinie aufgehoben wird, sodass Power BI Desktop gestartet werden kann.

Lösung 3: Ausführen von Power BI Desktop mit Administratorrechten

Alternativ können Sie Power BI Desktop als Administrator erfolgreich starten, wodurch auch Power BI Desktop erfolgreich gestartet werden kann. Es gilt jedoch weiter die Empfehlung, die neueste Version von Power BI Enterprise Gateway zu installieren (wie zuvor in diesem Artikel beschrieben).