Mit Berichtdesigns können Sie einem Bericht ein Farbschema zuweisen (Unternehmensfarben, Farben der Jahreszeit oder beliebige andere Farben). Wenn Sie ein Berichtdesign zuweisen, verwenden alle Visualisierungen des Berichts die Farben des gewünschten Farbschemas (mit wenigen Ausnahmen, siehe unten).

Ein Berichtdesign erfordert eine JSON-Datei mit einer bestimmten Struktur, die Sie in Power BI Desktop importieren und dem Bericht zuweisen. Die Struktur der JSON-Datei ist leicht zu verstehen, und für den Importvorgang benötigen Sie nur wenige Klicks.

Aktivieren des Berichtdesign-Vorschaufeatures

Das neue Feature Berichtdesigns steht ab dem Release vom März 2017 von Power BI Desktop für Testzwecke bereit. Um dieses Vorschaufeature zu aktivieren, wählen Sie Datei > Optionen und Einstellungen > Optionen > Vorschaufeatures aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen neben Benutzerdefinierte Berichtdesigns. Sie müssen Power BI Desktop neu starten, nachdem Sie die Auswahl vorgenommen haben.

Funktionsweise von Berichtdesigns

Um einem Bericht in Power BI Desktop ein Berichtdesign zuzuweisen, klicken Sie im Menüband Start auf die Schaltfläche Design wechseln, und wählen Sie im Dropdownmenü Design importieren aus.

Navigieren Sie im nun angezeigten Fenster zum Speicherort der JSON-Datei mit dem Design. Der Dateityp für Berichtdesigndateien in Power BI Desktop ist JSON. Im Fenster können Sie daher nur JSON-Dateien auswählen. In der folgenden Abbildung sehen Sie einige Dateien mit Feiertagsdesigns. Wir entscheiden uns für den Tag, der im März gefeiert wird.

Wenn die Designdatei in Power BI Desktop erfolgreich geladen wurde, erhalten Sie eine Meldung.

Werfen wir jetzt einen Blick auf die unkomplizierte Struktur der importierten JSON-Designdatei.

Struktur einer JSON-Berichtdesigndatei

Die im vorigen Abschnitt ausgewählte JSON-Datei (St Patricks Day.json) sieht im Editor so aus.

Die JSON-Datei muss die folgenden Zeilen enthalten:

  • name – Der Name des Designs. Dieses ist das einzige Pflichtfeld.
  • dataColors – Eine Liste der Farben (im Hexadezimalcode) für die Daten in Power BI Desktop-Visualisierungen. Die Liste kann beliebig viele oder wenige Farben umfassen.
  • background, foreground und tableAccent – Werte für diese Farbeinstellungen sollten bei den Visualisierungen Tabelle und Matrix vergeben werden. Wie diese Farben verwendet werden, hängt ab vom Format der Tabelle oder Matrix. Die Visuals Tabelle und Matrix werden standardmäßig auf diese Formate angewendet.

Um der Visualisierung Tabelle oder Matrix ein Format zuzuweisen, wählen Sie die Visualisierung im Bereich Visualisierungen und dann den Bereich Format aus. Erweitern Sie dann die Option Tabellenstil/Matrixformat, und wählen Sie im Dropdownmenü Stil einen Stil aus.

Hier ist der Text der Datei St Patricks Day.json zum einfachen Ausschneiden und Einfügen in Ihre eigene JSON-Datei.

{
    "name": "St Patricks Day",
    "dataColors": ["#568410", "#3A6108", "#70A322", "#915203", "#D79A12", "#bb7711", "#114400", "#aacc66"],
    "background":"#FFFFFF",
    "foreground": "#3A6108",
    "tableAccent": "#568410"
}

Jetzt ist es ganz leicht, eigene Farben (als Hexadezimalcode) einzugeben.

Darstellung von Berichtdesignfarben in Berichten

Wenn Sie Berichte im Power BI-Dienst veröffentlichen, bleiben die Berichtdesignfarben erhalten.

Außerdem spiegelt der Abschnitt Datenfarben im Bereich Format Ihr Berichtdesign wider. Für das Thema St. Patrick's Day haben wir beispielsweise Grün- und Brauntöne verwendet. Wenn wir jetzt eine Visualisierung auswählen, sehen wir nach Auswahl von Format > Datenfarben Folgendes:

Also alles im grünen Bereich. Das liegt daran, dass diese Farben Teil des Berichtdesigns sind, das wir importiert und zugewiesen haben.

Situationen, in denen Berichtdesignfarben in Berichten nicht dargestellt werden

Wenn Sie einem Datenpunkt in einer Visualisierung eine benutzerdefinierte Farbpalette (oder einzelne Farbe) zuweisen, wird die Datenpunktfarbe durch das Berichtdesign nicht überschrieben.

Wenn Sie die Datenpunktfarbe mithilfe des Bereichs „Designfarben“ der Farbpalette manuell festlegen, werden diese Einstellungen beim Zuweisen eines neuen Berichtdesigns ebenfalls nicht überschrieben. Wenn Sie wieder die Standardfarben verwenden möchten, damit alle Farben vom Berichtdesign vorgegeben werden, klicken Sie in der Palette Designfarben auf Auf Standardwert zurücksetzen.

Vielen benutzerdefinierten visuellen Elementen können keine Berichtdesigns zugewiesen werden.

Berichtdesigndateien zur sofortigen Verwendung

Möchten Sie gleich mit Berichtdesigns arbeiten? Sehr gut! Hier finden Sie einige vorgefertigte JSON-Dateien mit Berichtdesigns, die Sie herunterladen und in einem Power BI Desktop-Bericht importieren können. (Die Abbildungen zeigen, wie der in diesem Artikel verwendete Bericht mit dem jeweiligen Design aussieht).

  • Ein ganz besonderes Design ist dem Valentinstag vorbehalten.

Anstatt eines Downloads finden Sie hier den Code der JSON-Datei für den Valentinstag:

{
    "name": "Valentine's Day",
    "dataColors": ["#990011", "#cc1144", "#ee7799", "#eebbcc", "#cc4477", "#cc5555", "#882222", "#A30E33"],
    "background":"#FFFFFF",
    "foreground": "#ee7799",
    "tableAccent": "#990011"
}

Mit Berichtdesigns können Sie Berichten in Power BI Desktop eine persönliche Note verleihen, die Corporate Identity vertreten oder Feiertagsgrüße ausrichten. Gutes Gelingen!