Sie können jede Excel-Arbeitsmappe, die kleiner als 1 GB ist, in Power BI hochladen. Eine Excel-Arbeitsmappe kann aus zwei Teilen bestehen: einem Datenmodell und dem Rest des Berichts – den Arbeitsblatt-Kerninhalten. Wenn der Bericht die folgenden Größenanforderungen erfüllt, können Sie ihn auf OneDrive for Business speichern, von Power BI aus eine Verbindung damit herstellen und ihn in Excel Online anzeigen:

  • Die Arbeitsmappe als Ganzes darf bis zu 1 GB groß sein.

  • Die Arbeitsblatt-Kerninhalte können eine Größe von bis zu 10 MB haben.

Gründe dafür, warum Arbeitsblatt-Kerninhalte größer als 10 MB sind

Hier sind einige Faktoren aufgeführt, die bewirken können, dass die Arbeitsblatt-Kerninhalte größer als 10 MB sind:

Erwägen Sie, diese Elemente nach Möglichkeit zu entfernen.

Wenn der Bericht ein Datenmodell aufweist, bestehen darüber hinaus weitere Optionen:

  • Entfernen Sie Daten aus den Excel-Arbeitsblättern, und speichern Sie sie stattdessen im Datenmodell. Details hierzu finden Sie unten unter „Entfernen von Daten aus Arbeitsblättern“.

  • Erstellen eines speichereffizienten Datenmodells zum Reduzieren der Gesamtgröße des Berichts.

Sie müssen die Arbeitsmappe in Excel bearbeiten, um diese Änderungen vorzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter Dateigrößenbeschränkungen für Arbeitsmappen in SharePoint Online.

Entfernen von Daten aus Arbeitsblättern

Wenn Sie Daten über die Registerkarte „Power Query“ oder die Registerkarte „Excel-Daten“ in Excel importieren, kann die Arbeitsmappe dieselben Daten in einer Excel-Tabelle und im Datenmodell enthalten. Große Tabellen in Excel-Arbeitsblättern können dazu führen, dass die Arbeitsblatt-Kerninhalte 10 MB übersteigen. Indem Sie die Tabelle in Excel entfernen und die Daten im Datenmodell beibehalten, können Sie den Umfang der Arbeitsblatt-Kerninhalte des Berichts deutlich reduzieren.

Beachten Sie diese Tipps, wenn Sie Daten in Excel importieren:

  • In Power Query: Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen In Arbeitsblatt laden .

    Die Daten werden nur in das Datenmodell importiert, ohne Daten in Excel-Arbeitsblättern.

  • Auf der Registerkarte „Excel-Daten“: Falls Sie im Import-Assistenten die Option Tabelle aktiviert haben, navigieren Sie zu Vorhandene Verbindungen>, klicken Sie auf die Verbindung, und wählen Sie >Nur Verbindung erstellen. Löschen Sie die ursprünglichen Tabellen, die Sie während des ersten Importvorgangs erstellt haben.

  • Auf der Registerkarte „Excel-Daten“: Achten Sie darauf, dass die Option Tabelle im Feld Daten importieren nicht aktiviert ist.

Workbook Size Optimizer

Wenn die Arbeitsmappe ein Datenmodell enthält, können Sie den Workbook Size Optimizer ausführen, um die Größe Ihrer Arbeitsmappe zu verringern. Workbook Size Optimizer herunterladen.

Verwandte Informationen

Erstellen eines speichereffizienten Datenmodells

Verwenden von OneDrive for Business-Links in Power BI Desktop