Gruppen in Power BI sind Arbeitsbereiche, in denen Sie mit Ihren Kollegen gemeinsam an Power BI-Dashboards und -Berichten arbeiten können. Wenn Sie ein Mitglied einer Gruppe sind, können Sie ein Dashboard im Gruppenarbeitsbereich erstellen. Jedes Mitglied der Gruppe kann das Dashboard und die Berichte anzeigen, bearbeiten und damit interagieren. Alle Mitglieder haben die gleiche Berechtigungen wie Sie.

Power BI-Gruppen basieren auf Gruppen in Office 365. Sie können eine Gruppe in Power BI oder in Office 365 erstellen – sie verfügt in beiden Fällen über die gleichen Merkmale.

Als Ersteller einer Gruppe sind Sie automatisch ein Administrator. Als Administrator können Sie Mitglieder hinzufügen und löschen und aus einem Mitglied einen Administrator machen. Alle Administratoren können Dashboards, Berichte und andere Inhalte der Gruppe erstellen, aktualisieren und löschen. Sie können Partner aus Ihrer Organisation in Ihre Power BI-Gruppe einladen, selbst wenn sie nicht in Azure Active Directory vorhanden sind.

Hinweise:

  • Gruppen sind nur in Power BI Pro verfügbar.
  • Sie können Berichte nicht aus einer Gruppe im Web veröffentlichen.

Erstellen einer Gruppe und Hinzufügen von Mitgliedern

  1. Wählen Sie in Power BI neben „Mein Arbeitsbereich“ den Pfeil nach unten aus,+ und wählen Sie das Pluszeichen (+) neben Gruppenarbeitsbereiche

  2. Weisen Sie im rechten Bereich Gruppe erstellen der Gruppe einen Namen zu.

    Power BI schlägt eine Gruppen-ID vor und teilt Ihnen mit, ob diese verfügbar ist. Wenn dies nicht der Fall ist, wählen Sie den Stift rechts neben dem Feld Gruppen-ID , um sie zu ändern.

    Hinweis:

    Die Gruppen-ID ist die E-Mail-Adresse der Gruppe:
    yourgroupID@service.microsoft.com.
    Wenn Sie die Gruppen-ID vergessen, können Sie sie einsehen, indem Sie zum Office 365 Outlook-Konto der Gruppe wechseln.

  3. Wählen Sie eine Datenschutzeinstellung:

    Privat: Nur Mitglieder der Gruppe können Gruppeninhalte sehen. Personen in Ihrer Organisation können die Mitgliedschaft in Ihrer Gruppe beantragen. Sie oder andere Administratoren können den Antrag annehmen oder ablehnen.

    Öffentlich: Mitarbeiter Ihrer Organisation können der Gruppe eigenständig und ohne Genehmigung eines Administrators beitreten. Als Mitglieder haben sie die gleichen Berechtigungen wie die anderen Mitglieder der Gruppe.

    Hinweis:

    Sie können die Einstellung „Öffentlich“ bzw. „Privat“ einer Gruppe nach deren Erstellung nicht mehr ändern.

  4. Entscheiden Sie, ob Inhalte von allen Mitgliedern oder nur von Administratoren geändert werden können und Mitglieder sie lediglich lesen können. Zur Auswahl stehen:

    • Mitglieder können Power BI-Inhalt bearbeiten oder
    • Mitglieder können Power BI-Inhalt nur anzeigen

    Sie können nach dem Erstellen der Gruppe ändern, ob Inhalte bearbeitbar oder schreibgeschützt sind.

  5. Fügen Sie Mitglieder durch Eingabe in das Feld Gruppenmitglied hinzufügen hinzu oder kopieren Sie mehrere E-Mail-Adressen aus Outlook und fügen Sie sie ein.

    Hinweise:

    • Derzeit können Sie Gruppen keine Team- oder Sicherheitsgruppen-Verteilerlisten hinzufügen.
    • Wenn einige mögliche Mitglieder noch kein Power BI-Konto haben und nicht in Azure Active Directory vorhanden sind, sendet Power BI ihnen eine E-Mail-Einladung zur Teilnahme an Power BI zu. Nachdem sie akzeptieren, werden sie als Mitglieder der Gruppe angezeigt.
  6. Wählen Sie Hinzufügen.

  7. Wählen Sie für jedes Mitglied Admin oder Member aus.

    Alle Administratoren können Inhalte in der Gruppe ändern. Standardmäßig können Mitglieder den Inhalt ändern, sofern dies nicht im vorherigen Schritt geändert wurde.

  8. Wählen Sie Speichern.

Sie haben jetzt eine Gruppe, in der Sie Dateien speichern können, und alle Mitglieder der Gruppe können an ihnen arbeiten oder sie zumindest anzeigen.

Weitere Informationen zu Gruppen in Power BI

Gruppen in Power BI bringen Sie und Ihre Kollegen an einem Ort zusammen, um gemeinsam zu arbeiten, zu kommunizieren und auf Ihre Daten in Office 365 zuzugreifen.

Gruppen und organisationsbezogene Inhaltspakete ergänzen sich gegenseitig. Wenn Sie nur ein fertiges Dashboard für Kollegen freigeben möchten, fügen Sie sie nicht der Gruppe hinzu. Stattdessen können Sie das Dashboard freigeben oder ein organisationsbezogenes Inhaltspaket erstellen und veröffentlichen. Weitere Möglichkeiten zum Freigeben werden im Artikel Wie kann ich Dashboards und Berichte freigeben? beschrieben.

Die Zusammenarbeit endet nicht mit Power BI. Office 365 bietet weitere Gruppendienste, z.B. das Freigeben von Dateien auf OneDrive for Business, Unterhaltungen in Exchange, freigegebene Kalender und Aufgaben usw. Zusammenarbeit mit Ihrer Power BI-Gruppe in Office 365

Siehe auch