Die Kombination von ArcGIS Maps und Power BI bietet völlig neue Möglichkeiten der Kartendarstellung, die über die Darstellung von Punkten weit hinausgeht. Wählen Sie Basiskarten, Standorttypen, Designs, Symbolstile und Referenzebenen aus, um beeindruckende, aussagekräftige Kartenvisualisierungen zu erstellen. Die Kombination von autoritativen Datenebenen auf einer Karte mit räumlicher Analyse vermittelt ein tieferes Verständnis der Daten in der Visualisierung.

TIPP: GIS steht für „Global Information Services“ (Globale Informationsdienste).

Im folgenden Beispiel werden in einem dunkelgrauen Zeichenbereich regionale Umsatzdaten als Heatmap auf einer demografischen Ebene des Medians des verfügbaren Einkommens im Jahr 2016 angezeigt. Wie Sie bei der weiteren Lektüre feststellen werden, bieten ArcGIS-Karten nahezu unbegrenzte erweiterte Mappingfunktionen, demografische Daten und noch eindrucksvollere Kartenvisualisierungen für optimales Storytelling.

TIPP: Besuchen Sie die Seite von ESRI für Power BI, auf der Sie viele Beispiele und Kommentare von Kunden finden. Und besuchen Sie dann die Seite für erste Schritte mit ArcGIS Maps für Power BI (in englischer Sprache) von ESRI.

Zustimmung des Benutzers

ArcGIS-Karten für Power BI werden von Esri bereitgestellt. Die Verwendung von ArcGIS-Karten für Power BI unterliegt den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Esri. Power BI-Benutzer, die Visualisierungen von ArcGIS Maps für Power BI verwenden möchten, müssen die Informationen im Zustimmungsdialogfeld akzeptieren.

Ressourcen

Nutzungsbedingungen

Datenschutzrichtlinie

Produktseite zu ArcGIS-Karten für Power BI


Aktivieren der ArcGIS-Karten (Preview)

ArcGIS-Karten sind derzeit im Power BI-Dienst, in Power BI Desktop und in Power BI – Mobilgeräte verfügbar. Dieser Artikel enthält Anweisungen für den Power BI-Dienst und für Power BI Desktop.

Aktivieren der Vorschau der ArcGIS-Karten im Power BI-Dienst

Die Visualisierung für ArcGIS-Karten ist als Previewversion verfügbar und muss in Power BI Desktop aktiviert werden. Dieses Lernprogramm verwendet das Analysebeispiel für den Einzelhandel. So aktivieren Sie ArcGIS Maps für Power BI:

  1. Wählen Sie im rechten oberen Abschnitt der Menüleiste das Zahnradsymbol aus, und öffnen Sie Einstellungen.

  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ArcGIS Maps für Power BI. Sie müssen Power BI neu starten, nachdem Sie die Auswahl vorgenommen haben.

  3. Öffnen Sie einen Bericht in der Bearbeitungsansicht, und wählen Sie im Bereich „Visualisierungen“ das Symbol „ArcGIS Maps für Power BI“ aus.

  4. Power BI fügt eine leere ArcGIS-Kartenvorlage zur Berichtszeichenfläche hinzu.


Aktivieren der Vorschau der ArcGIS-Karten in Power BI Desktop

Die Visualisierung für ArcGIS-Karten ist als Previewversion verfügbar und muss in Power BI Desktop aktiviert werden. Dieses Lernprogramm verwendet das Analysebeispiel für den Einzelhandel. Hierzu müssen Sie die Excel-Beispiele herunterladen. Laden Sie dann das Analysebeispiel für Einzelhandel in Power BI Desktop, indem Sie Datei > Import > Excel-Arbeitsmappeninhalte auswählen.

  1. Wählen Sie Datei > Optionen und Einstellungen > Optionen > Vorschaufeatures aus.

  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ArcGIS Maps für Power BI. Sie müssen Power BI neu starten, nachdem Sie die Auswahl vorgenommen haben.

  3. Öffnen Sie einen Bericht in der Bearbeitungsansicht, und wählen Sie im Bereich „Visualisierungen“ das Symbol „ArcGIS Maps für Power BI“ aus.

  4. Power BI fügt eine leere ArcGIS-Kartenvorlage zur Berichtszeichenfläche hinzu.


Erstellen einer AcrGIS-Kartenvisualisierung

Sehen Sie sich an, wie Will verschiedene ArcGIS-Kartenvisualisierungen erstellt, und probieren Sie es dann anhand des Analysebeispiels für Einzelhandel selbst aus.

Wichtig: Power BI arbeitet mit Bing zusammen, um Standardkartenkoordinaten bereitzustellen (ein Prozess, der als Geocodierung bezeichnet wird). Wenn Sie im Power BI-Dienst oder in Power BI Desktop eine Kartenvisualisierung erstellen, werden alle Daten in allen Feldern, die zum Erstellen der Visualisierung verwendet werden, an Bing gesendet.

Weitere Informationen zu den an Bing gesendeten Daten sowie Tipps für eine erfolgreichere Geocodierung finden Sie unter Tipps und Tricks für Power BI-Kartenvisualisierungen.

  1. Ziehen Sie aus dem Bereich Felder ein Datenfeld in den Bucket Ort oder Breitengrad und/oder Längengrad. In diesem Beispiel verwenden wir Store > Ort.

    HINWEIS: ArcGIS Maps für Power BI erkennt automatisch, ob die von Ihnen ausgewählten Felder als Form oder Punkt auf einer Karte angezeigt werden sollen. Sie können die Standardeinstellung in den Einstellungen anpassen (siehe unten).

  2. Konvertieren Sie die Visualisierung in eine ArcGIS-Karte, indem Sie die Vorlage aus dem Bereich „Visualisierungen“ auswählen.

  3. Ziehen Sie ein Measure aus dem Bereich Felder in den Bucket Größe, um die Darstellung der Daten anzupassen. In diesem Beispiel verwenden wir Umsätze > Umsätze letztes Jahr.

Einstellungen und Formatierungen für AcrGIS-Karten

So greifen Sie auf die Formatierungsfunktionen für ArcGIS-Karten für Power BI zu:

  1. Sie können auf zusätzliche Funktionen zugreifen, indem Sie die Auslassungszeichen in der rechten oberen Ecke der Visualisierung auswählen und Bearbeiten wählen.

    Die verfügbaren Funktionen werden am oberen Rand der Visualisierung angezeigt. Wenn Sie eine Funktion auswählen, wird ein Aufgabenbereich mit detaillierten Optionen angezeigt.

    HINWEIS: Weitere Informationen zu den Einstellungen und Funktionen finden Sie unten unter Ausführliche Dokumentation.

  2. Wenn Sie zum Bericht zurückkehren möchten, wählen Sie links oben in der Berichtszeichenfläche Zurück zum Bericht aus.


Ausführliche Dokumentation

Esri bietet eine umfassende Dokumentation zu den Funktionen von ArcGIS-Karten für Power BI.

Übersicht über die Funktionen

Basiskarten

Es werden vier grundlegende Karten bereitgestellt: „Dunkelgrauer Zeichenbereich“, „Hellgrauer Zeichenbereich“, „OpenStreetMap“ und „Straßen“. „Straßen“ ist die ArcGIS-Standardbasiskarte.

Wenn Sie eine Basiskarte anwenden möchten, wählen Sie sie im Aufgabenbereich aus.

Ortstyp

ArgGIS-Karten für Power BI erkennt automatisch die beste Darstellungsweise für Daten in der Karte. Dabei wird zwischen Punkten und Begrenzungen ausgewählt. Mit den Optionen für den Ortstyp können Sie die Auswahl anpassen.

Begrenzungen kann nur verwendet werden, wenn die Daten geografische Standardwerte enthalten. Esri ermittelt automatisch die Form, die auf der Karte angezeigt wird. Geografische Standardwerte umfassen Länder, Bundesländer, Postleitzahlen usw. Wie bei der Geocodierung erkennt Power BI jedoch möglicherweise nicht, dass ein Feld standardmäßig eine Begrenzung darstellen soll, oder es ist keine Begrenzung für Ihre Daten vorhanden.

Kartendesign

Es werden vier Kartendesigns bereitgestellt. Die Designs „Nur Ort“ und „Größe“ werden automatisch auf Grundlage der Felder ausgesucht, die Sie an den Bucket Größe im Power BI-Bereich „Felder“ binden. Zurzeit wird Größe verwendet, was wir jetzt in Wärmebild ändern.

DesignBeschreibung
Nur Ort Stellt Datenpunkte oder ausgefüllte Begrenzungen auf der Karte auf Grundlage der Einstellungen für den Ortstyp dar.
Wärmebild Zeichnet eine Darstellung von Intensitäten auf der Karte.
Größe Stellt Datenpunkte auf der Karte auf Grundlage der Größe des Werts im Bucket für die Größe dar, der im Bereich „Felder“ festgelegt wurde.
Clustering Stellt die Anzahl der Datenpunkte in Regionen auf der Karte dar.

Symbolstil

Mit Symbolstilen können Sie die Darstellung von Daten in der Karte genauer anpassen. Symbolstile sind kontextbezogen und abhängig vom ausgewählten Ortstyp und Kartendesign.

Stecknadeln

Fügen Sie Stecknadeln hinzu, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Punkte in der Karte zu lenken.

  1. Wählen Sie die Registerkarte Pins (Stecknadeln) aus.

  2. Geben Sie im Suchfeld einen Standort ein, und wählen Sie ihn in der Dropdownliste aus.

  3. Diesem Standort wird eine Stecknadel hinzufügt, und Sie können die Farbe der Stecknadel ändern.

  4. Sie können Stecknadeln hinzufügen und löschen.

Referenzebenen

Referenzebene – Demografie

ArcGIS-Karten für Power BI stellen eine Auswahl von demografischen Ebenen bereit, mit denen Daten aus Power BI in Kontext gestellt werden können.

  1. Wählen Sie die Registerkarte Referenzebene und anschließend Demografie aus.

  2. Für jede aufgeführte Ebene wird ein Kontrollkästchen angezeigt. Aktivieren Sie ein Kontrollkästchen, um die entsprechende Ebene zur Karte hinzuzufügen. In diesem Beispiel wurde das durchschnittliche Haushaltseinkommen hinzugefügt.

  3. Jede Ebene ist außerdem interaktiv. So wie Sie den Mauszeiger über eine Blase halten können, um Details anzuzeigen, können Sie auf einen schattierten Bereich auf die Karte klicken, um die Details zu sehen.

Referenzebene – ArcGIS

Über ArcGIS Online können Organisationen öffentliche Webkarten veröffentlichen. Darüber hinaus bietet Esri mit dem „Living Atlas“ einen Satz mit ausgewählten Webkarten. Auf der ArcGIS-Registerkarte können Sie alle öffentlichen Webkarten und Living Atlas-Karten durchsuchen und Ihrer Karte als Referenzebenen hinzufügen.

  1. Wählen Sie die Registerkarte Referenzebene und anschließend ArcGIS aus.

  2. Geben Sie Suchbegriffe ein, und wählen Sie dann eine Kartenebene aus. In diesem Beispiel wurden die Kongresswahlbezirke der USA ausgewählt.

  3. Wählen Sie zum Anzeigen der Details einen schattierten Bereich aus. Die Option Aus Referenzebene auswählen wird angezeigt. Wählen Sie mit dem Tool zur Auswahl der Referenzebenen Begrenzungen oder Objekte in der Ebene aus.


Auswählen von Datenpunkten

ArcGIS-Karten für Power BI stellt drei Auswahlmodi bereit.

Sie können den Auswahlmodus mit dem Schalter ändern:

Wählt einzelne Datenpunkte aus.

Zeichnet ein Rechteck auf der Karte und wählt die darin enthaltenen Datenpunkte aus.

Ermöglicht die Verwendung von Begrenzungen oder Polygonen in den Referenzebenen zum Auswählen von enthaltenen Datenpunkten.

Hinweis: Es können maximal 250 Datenpunkte gleichzeitig ausgewählt werden.


Hilfe

Esri bietet eine umfassende Dokumentation zu den Funktionen von ArcGIS-Karten für Power BI.

In der Power BI-Community finden Sie einen Thread zu ArcGIS Maps für Power BI mit aktuellen Informationen. Dort können Sie auch Fragen stellen und Probleme melden.

Verbesserungsvorschläge können Sie an die Ideensammlung für Power BI senden.


Verwalten der Verwendung von ArcGIS-Karten für Power BI in Ihrer Organisation

Mit Power BI können Benutzer, Mandanten- und IT-Administratoren festlegen, ob ArcGIS-Karten für Power BI verwendet werden sollen.

Benutzeroptionen: Wenn Benutzer in Power BI Desktop keine ArcGIS-Karten für Power BI mehr verwenden möchten, können sie dieses Feature auf der Sicherheitsregisterkarte in Optionen deaktivieren. Wenn die entsprechende Option deaktiviert ist, werden ArcGIS-Karten nicht standardmäßig geladen.

Wenn die Benutzer ArcGIS-Karten für Power BI nicht mehr im Power BI-Dienst verwenden möchten, können sie sie auf der Registerkarte „ArcGIS-Karten für Power BI (Vorschau)“ in den Benutzereinstellungen deaktivieren. Wenn die entsprechende Option deaktiviert ist, werden ArcGIS-Karten nicht standardmäßig geladen.

Optionen für Mandantenadministratoren: In PowerBI.com können Mandantenadministratoren die Verwendung von ArcGIS-Karten für Power BI für alle Mandantenbenutzer deaktivieren. In diesem Fall wird das Symbol für ArcGIS-Karten für Power BI nicht mehr im Visualisierungsbereich für Power BI angezeigt.

Optionen für IT-Administratoren: Power BI Desktop unterstützt die Verwendung von Gruppenrichtlinien zum Deaktivieren von ArcGIS-Karten für Power BI auf allen in einer Organisation bereitgestellten Computern.

AttributWert
Schlüssel Software\Policies\Microsoft\Power BI Desktop\
valueName EnableArcGISMaps

Der Wert 1 (dezimal) aktiviert ArcGIS-Karten für Power BI.

Der Wert 0 (dezimal) deaktiviert ArcGIS-Karten für Power BI.

Sie können mit den bereitgestellten Vorlagen für Gruppenrichtlinien schnell die gewünschte Konfiguration zu Ihren Gruppenrichtlinien hinzufügen.

Vorlage

PowerBIEsri.adml

PowerBIEsri.admx

Überlegungen und Einschränkungen

ArcGIS-Karten für Power BI (Vorschau) ist in den folgenden Diensten und Anwendungen verfügbar:

Dienst/AppVerfügbarkeit
Power BI Desktop Ja
Power BI-Dienst (PowerBI.com) Ja
Mobile Apps für Power BI Ja
Power BI-Webveröffentlichung Nein
Power BI Embedded Nein
Einbettung in den Power BI-Dienst (PowerBI.com) Nein

In Diensten und Anwendungen, für die ArcGIS-Karten für Power BI (Vorschau) nicht verfügbar ist, wird anstatt der Visualisierung ein leeres visuelles Element mit dem Power BI-Logo angezeigt.

Bei der Geocodierung von Adressen werden nur die ersten 1500 Adressen verarbeitet. Ortsnamen und Länder sind von dieser Geocodierung-Einschränkung auf 1500 Einträge nicht betroffen.


Fallen Gebühren für die Verwendung von ArcGIS-Karten für Power BI an?

ArcGIS-Karten für Power BI (Preview) sind für alle Power BI-Benutzer ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Dies ist eine von Esri bereitgestellte Komponente, die den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Esri unterliegt, wie weiter oben in diesem Artikel beschrieben.

Unterstützen ArcGIS-Karten für Power BI Esri-Shapefiles?

ArcGIS-Karten für Power BI erkennen automatisch Standardbegrenzungen wie Länder/Regionen, Staaten/Provinzen und Postleitzahlen. Wenn Sie Ihre eigenen Formen bereitstellen möchten, können Sie hierfür Flächenkartogramme in Power BI Desktop (Preview) verwenden.

Kann ich meine ArcGIS-Karten offline anzeigen?

Nein. Zum Anzeigen der Karten in Power BI ist eine Netzwerkverbindung erforderlich.

Kann ich über Power BI eine Verbindung mit meinem ArcGIS Online-Konto herstellen?

Noch nicht. Stimmen Sie für diese Idee ab. Wir senden Ihnen eine E-Mail, wenn wir mit der Arbeit an dieser Funktion beginnen.

Nächste Schritte

Blogbeitrag mit Ankündigung der Verfügbarkeit von ArcGIS Maps für Power BI (in englischer Sprache)

Weitere Fragen? Wenden Sie sich an die Power BI-Community