Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu bekannten Problemen und kürzlich veröffentlichen Features des Power BI-Diensts.

Hinweis: Informationen zu verwandten Neuigkeiten finden Sie unter:

Neueste Updates

November 2016

Oktober 2016

29. Juli 2016

RLS nicht mehr als Vorschauversion

  • Mithilfe der Sicherheit auf Zeilenebene (Row Level Security, RLS) können Sie den Datenzugriff je nach Benutzer einschränken. Vor Kurzem haben wir die Konfiguration von RLS optimiert, indem Rollen und Regeln in Power BI Desktop verfügbar gemacht wurden. RLS ist nun für alle Power BI Pro-Benutzer allgemein verfügbar.

Datenklassifizierung

  • Sie können Ihre Dashboards jetzt mit Klassifizierungen markieren, die von der IT-Abteilung Ihres Unternehmens definiert wurden. Somit können Betrachter Ihrer Dashboards besser erkennen, welche Sicherheitsstufe verwendet werden soll.

Analysieren lokaler Daten in Excel

  • Die Analyse in Excel wurde erweitert, um lokale Datasets zu unterstützen. Wir stellen eine sichere und direkte Verbindung mit Ihrem lokalen Dataset her, die es Ihnen ermöglicht, das Dataset in Excel zu analysieren. Darüber hinaus wurde eine Einstellung für Administratoren hinzugefügt, mit der die Analyse in Excel für lokale Datenquellen deaktiviert werden kann.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

1. Juni 2016

Schnelle Einblicke

  • Die Funktion „Schnelleinblicke“ arbeitet mit komplexen Filtern: Wir freuen uns bekanntzugeben, dass die Funktion „Schnelleinblicke“ jetzt komplexe Filter versteht, selbst wenn sie nur für eine einzige Kachel gültig ist.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

16. Mai 2016

Abrufen von Daten

  • Die maximale Dateigröße wurde auf 1 GB angehoben: Die Begrenzung der Dateigröße für Excel-Arbeitsmappen und Power BI Desktop-Dateien wurde auf 1 GB erhöht.

  • Suchen Sie SSAS-Server, auf denen Enterprise Gateway und andere Gatewayupdates eingerichtet sind: Wenn Sie ein Enterprise-Gateway einrichten, können Benutzer in Ihrem Unternehmen jetzt auf diese Server über die Seite „Daten abrufen“ im Power BI-Dienst zugreifen. Nun ist auch Unterstützung für die Aktualisierung von Datasets verfügbar, die Daten von SAP Business Warehouse Server enthalten.Dazu wird das Gateway verwendet und UPN-Zuordnungsrichtlinien erstellt, wenn Sie Analysis Services mit dem Gateway verwenden.

Sicherheit auf Zeilenebene (row-level security; RLS)

  • Unterstützung für Azure Active Directory-Gruppen (AAD): Benutzer können jetzt AAD-Gruppen (Sicherheitsgruppen und Verteilerlisten) einer Rolle zuweisen. Dies erleichtert es, einer großen Gruppe von Benutzern gleichzeitig Rollen zuzuweisen.

  • Testen Sie Ihre RLS-Rollen mit Berichten, die durch RLS-aktivierte Daten gesichert werden: Die RLS-Preview enthält eine neue Funktion, mit der Sie Ihr Dataset in einer bestimmten Rolle testen können. Dies stellt sicher, dass die Rolle erwartungsgemäß funktioniert, bevor Benutzer Ihr Dashboard nutzen.

  • Definieren Sie RLS, und wenden Sie es auf auf direkten Abfragen basierende Clouddienstmodelle an: Sie können jetzt RLS-Regeln für die direkte Abfrage von Datenquellen erstellen und anwenden.

Dashboards

  • Bevorzugte Dashboards: Sie können jetzt auf Dashboards zugreifen, die Sie dringend benötigen, indem Sie sie als Favoriten markieren und sie in allen Ihren Arbeitsbereichen zugänglich machen.

In Excel analysieren

  • Optimierte Downloaderfahrung: Sie können nun über ein neues Dialogfeld problemlos Updates für die Funktion „In Excel analysieren“ herunterladen.

  • Unterstützung für RLS: Sobald Sie RLS eingerichtet haben, werden auch die Regeln, die Sie bei einer Datenanalyse auf die Daten anwenden, an Excel übergeben.

  • Verbesserte Fehlermeldungen für lokale Analysis Services-Datenbanken: Wenn Sie zuvor die Funktion „In Excel analysieren“ für eine nicht unterstützte Datenquelle ausgewählt haben, erhielten Sie erst nach dem Herunterladen der ODC-Datei und nach einem Verbindungsversuch mit Power BI eine Fehlermeldung. In der aktuellen Version wird Ihnen eine Meldung angezeigt, sobald Sie „In Excel analysieren“ für eine Datenquelle auswählen, die wir nicht unterstützen.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

1. Juni 2016

  • Die Funktion „Schnelleinblicke“ arbeitet mit komplexen Filtern: Wir freuen uns bekanntzugeben, dass die Funktion „Schnelleinblicke“ jetzt komplexe Filter versteht, selbst wenn sie nur für eine einzige Kachel gültig ist.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

16. Mai 2016

Abrufen von Daten

  • Die maximale Dateigröße wurde auf 1 GB angehoben: Die Begrenzung der Dateigröße für Excel-Arbeitsmappen und Power BI Desktop-Dateien wurde auf 1 GB erhöht.

  • Suchen Sie SSAS-Server, auf denen Enterprise Gateway und andere Gatewayupdates eingerichtet sind: Wenn Sie ein Enterprise-Gateway einrichten, können Benutzer in Ihrem Unternehmen jetzt auf diese Server über die Seite „Daten abrufen“ im Power BI-Dienst zugreifen. Nun ist auch Unterstützung für die Aktualisierung von Datasets verfügbar, die Daten von SAP Business Warehouse Server enthalten.Dazu wird das Gateway verwendet und UPN-Zuordnungsrichtlinien erstellt, wenn Sie Analysis Services mit dem Gateway verwenden.

Sicherheit auf Zeilenebene (row-level security; RLS)

  • Unterstützung für Azure Active Directory-Gruppen (AAD): Benutzer können jetzt AAD-Gruppen (Sicherheitsgruppen und Verteilerlisten) einer Rolle zuweisen. Dies erleichtert es, einer großen Gruppe von Benutzern gleichzeitig Rollen zuzuweisen.

  • Testen Sie Ihre RLS-Rollen mit Berichten, die durch RLS-aktivierte Daten gesichert werden: Die RLS-Preview enthält eine neue Funktion, mit der Sie Ihr Dataset in einer bestimmten Rolle testen können. Dies stellt sicher, dass die Rolle erwartungsgemäß funktioniert, bevor Benutzer Ihr Dashboard nutzen.

  • Definieren Sie RLS, und wenden Sie es auf auf direkten Abfragen basierende Clouddienstmodelle an: Sie können jetzt RLS-Regeln für die direkte Abfrage von Datenquellen erstellen und anwenden.

Dashboards

  • Bevorzugte Dashboards: Sie können jetzt auf Dashboards zugreifen, die Sie dringend benötigen, indem Sie sie als Favoriten markieren und sie in allen Ihren Arbeitsbereichen zugänglich machen.

In Excel analysieren

  • Optimierte Downloaderfahrung: Sie können nun über ein neues Dialogfeld problemlos Updates für die Funktion „In Excel analysieren“ herunterladen.

  • Unterstützung für RLS: Sobald Sie RLS eingerichtet haben, werden auch die Regeln, die Sie bei einer Datenanalyse auf die Daten anwenden, an Excel übergeben.

  • Verbesserte Fehlermeldungen für lokale Analysis Services-Datenbanken: Wenn Sie zuvor die Funktion „In Excel analysieren“ für eine nicht unterstützte Datenquelle ausgewählt haben, erhielten Sie erst nach dem Herunterladen der ODC-Datei und nach einem Verbindungsversuch mit Power BI eine Fehlermeldung. In der aktuellen Version wird Ihnen eine Meldung angezeigt, sobald Sie „In Excel analysieren“ für eine Datenquelle auswählen, die wir nicht unterstützen.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

13. Mai 2016

28. April 2016

  • Schnelleinblicke in Dashboardkacheln: Klicken Sie beim Anzeigen einer Kachel im Fokusmodus auf „Einblicke erhalten“, um die Kachel und ihre verknüpften Daten nach Korrelationen, Ausreißern, Trends, Saisonalität, Wendepunkten bei Trends und wichtigen Faktoren automatisch und binnen Sekunden zu durchsuchen.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

26. April 2016

  • Power BI-Erzählweise: Während Sie mit Ihren Daten und Visualisierungen interagieren, bietet die benutzerdefinierte Visualisierung dynamisch Einblicke in erzählerischer Form, wie Sie es vom Bericht eines Analysten erwarten würden. Diese Visualisierung wird über Quill von Narrative Science betrieben.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

16. April 2016

  • Microsoft Trust Center: Power BI ist jetzt ein Teil des Microsoft Trust Center, der Plattform zur Dokumentation von Kompatibilitätszertifizierungen für Microsoft-Produkte. Power BI ist ISO 27001-, ISO 27018-, EU-Modellklausel-, HIPAA BAA- und UK G-Cloud-zertifiziert.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

14. April 2016

Enterprise

  • ExpressRoute: Hiermit können Sie eine private, verwaltete Verbindung zu Power BI herstellen.

  • Inhaltspaketunterstützung für RLS (Vorschau): Wenn RLS für die Dashboards und Berichte definiert ist, die im Rahmen eines Inhaltspakets verteilt werden, finden die Sicherheitsregeln für diese Inhaltspakete Anwendung.

Dashboards

  • Vimeo-Videokachel: Fügen Sie vom Dashboard eine Kachel hinzu, die einen eingebetteten Vimeo-Player enthält.

In Excel analysieren

  • In Excel analysieren steht für alle Benutzer zur Verfügung: Der Zugriff auf Ihre Power BI-Datenmodelle in Excel wurde auf alle Benutzer (Free und Pro) erweitert.

  • Optimierte Nutzung mehrerer Benutzerkonten: Wenn Sie über mehr als ein Power BI-Benutzerkonto verfügen, können Sie sich jetzt einfacher anmelden.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

31. März 2016 Vorstellung zahlreicher Updates auf dem Microsoft Data Insights Summit.

Dashboards

  • Ausgewähltes Dashboard: Sie erreichen das gewünschte Dashboard jetzt leichter.

  • Dashboard-Liste filtern: Sie können alle Inhalte, nur von Ihnen erstellte Inhalte oder nur mit Ihnen geteilte Inhalte anzeigen.

Enterprise-Features

  • Verwendungsberichte verwalten: Sie finden im Power BI Admin Center jetzt auch einen Verwendungsbericht.

  • Sicherheit auf Zeilenebene: Mit dieser Vorschau-Feature können Sie Berechtigungen für Power BI-Datasets festlegen.

  • Datenexport deaktivieren: Benutzer in Ihrem Mandanten können Kacheln und visuelle Daten nicht mehr in eine CSV-Datei exportieren.

Q&A

  • Automatische Vervollständigung für „is“: Q&A schlägt bei der Eingabe eines Spaltennamens gefolgt von „is“ Werte vor.

Mobil

  • KPIs auf Ihrer Apple Watch: Überwachen Sie Ihre KPIs und Kartenkacheln, ohne die Power BI-App zu öffnen.

Excel

  • In Excel analysieren: Verbinden Sie Ihr Power BI-Datenmodell mit Excel, und führen Sie Analysen in Excel anstelle von Power BI durch.

Sonstiges

  • Power BI in Australien: In Australien können sich jetzt sowohl Einzelbenutzer als auch Organisationen auf powerbi.microsoft.com für Power BI anmelden.

  • Spracheinstellungen: Setzen Sie die automatische Spracherkennung außer Kraft, und legen Sie die Sprache für Power BI fest.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

11. März 2016

In diesem Monat wurden einige Updates bei Dashboards, Schnelleinblicken und Q&A vorgenommen.

Dashboards

  • Vollbildmodus: Es kann gedruckt werden, ohne zuvor den Vollbildmodus zu beenden.

  • Vollbildmodus: Kacheln können so erweitert werden, dass sie den gesamten Zeichenbereich ausfüllen und überflüssiger Leerraum wegfällt. Wählen Sie dazu An Breite anpassen.

  • Verwenden Sie „Kachelfluss“, um Ihre Kacheln an der linken oberen Ecke des Zeichenbereichs auszurichten.

Schnelle Einblicke

  • Die Einblicke „Trend“ und „Korrelation“ enthalten jetzt Trendlinien, um das Erkennen von Mustern in den Daten zu erleichtern.

Q&A

  • Sie können nun in Q&A Messgerät- und Flächendiagramme festlegen.

  • Verbesserte automatische Vervollständigung für Q&A: Sobald Sie einige Zeichen eingeben, vervollständigt Q&A Ihre Eingabe automatisch und schlägt Visualisierungen vor.

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

10. Februar 2016

Heute haben wir eine lange Liste der am häufigsten gewünschten Features veröffentlicht. Blogbeitrag lesen.

Freigabe

  • Freigabe für Benutzer außerhalb Ihrer Organisation

  • Anfordern des Zugriffs auf ein Dashboard

Verwaltungsportal

  • Einfache Verwaltung mit einem Link zum Office 365 Admin Center

  • Möglichkeit zur Deaktivierung der Veröffentlichung im Web

  • Hindern von Benutzern am Veröffentlichen von Inhaltspaketen in der gesamten Organisation

  • Fähigkeit zum Deaktivieren der Freigabe von Inhalten für externe Benutzer

Schnelle Einblicke

  • Schnelleinblicke beim Veröffentlichen von Power BI Desktop-Dateien

Dashboard

  • Hinzufügen von Webinhalten zu Ihrem Dashboard (über Widget)
  • Hinzufügen von Videoinhalten zu Ihrem Dashboard (über Widget)
  • Vergrößern auf Dashboards

Konnektivität - Verbinden mit Dateien auf der SharePoint-Teamwebsite über eine URL

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

28. Januar 2016

Updates an Berichten und Visualisierungen:

Verbesserte Leistung beim Rendern von Berichten, übergreifender Hervorhebung in mehreren visuellen Objekten usw.

  • Unabhängig von der verwendeten Browserversion kommen die Benutzer bei diesem neuen Update beim Laden von Berichten, beim Seitenwechsel, beim übergreifenden Hervorheben von Daten in mehreren visuellen Objekten usw. in den Genuss einer deutlich gesteigerten Leistung.

6. Januar 2016

Das Power BI-Team war auch zwischen den Jahren nicht untätig. Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

Dashboards

  • Exportieren von Kacheldaten

  • Hinzufügen eines Bild- oder Textfeldwidgets zu Dashboards

  • Drucken von Dashboards

  • Aktualisierungsdauer auf Kacheln

  • QuickInfos auf Dashboardkacheln

Zusammenarbeit

  • Freigegebene Dashboardbenachrichtigung

  • Kontaktieren des Besitzers eines freigegeben oder Unternehmensdashboards

Berichte

  • Drucken der aktuellen Berichtsseite

  • Exportieren visueller Berichtsdaten

Konnektivität

  • Verbinden mit Dateien auf SharePoint-Teamwebsites

Excel-Berichte

  • Öffnen von Excel-Berichten in Excel Desktop

  • Anheften von Excel-Diagrammen

  • Formatverbesserungen für Excel-Kacheln

Sonstiges

  • Power BI in Brasilien

  • Unterstützung für Hebräisch und Arabisch

Alle Details finden Sie im Blog des Power BI-Teams.

16. Dezember 2015

Viele Updates in dieser Woche, von denen sich die meisten auf Power BI Desktop beziehen, doch auch bei der Berichterstellung und Visualisierungen sind wichtige Updates erfolgt. Im Blog des Power BI-Teams finden Sie ausführliche Beschreibungen und sogar ein Video, in dem die Updates vorgestellt werden.

Laden Sie Power BI Desktop herunter

  • Updates beim Formatierungsbereich und -menüband für die Berichterstellung:

    1. Formatieren von Datenbezeichnungen entsprechend Kategoriediensten
    2. Ändern der Anzahl der in visuellen Elementen angezeigten Dezimalstellen
    3. Ändern der Textgröße in visuellen Elementen
    4. Möglichkeit zum präzisen Anordnen visueller Elemente: Ausrichtung, Verteilung, Größe, Position (für die Erstellung ist Power BI Desktop erforderlich)
    5. Festlegen von Formaten für mehrere visuelle Elemente durch Formatübertragung (für die Erstellung ist Power BI Desktop erforderlich)
  • Verbesserte Visualisierungen:

    1. Visueller Hinweis zum Sortierungsstatus in der Tabellenvisualisierung
    2. Neue Visualisierung: Gestapeltes Flächendiagramm
    3. Intelligente QuickInfos für Flächendiagramme und Liniendiagramme, wenn mit der Maus auf Elemente gezeigt wird
    4. Möglichkeit zum Erstellen von Bezugslinien/-bereichen für eine kartesische Visualisierung
    5. Verbesserte Datenbeschriftungen für Kreis- und Punktdiagramme
  • Integration visueller R-Elemente in Power BI Desktop (Vorschaufeature)

  • Power BI Desktop gibt beim Erstellen von zwei Tabellen, zwischen denen keine Beziehung besteht, Empfehlungen für Beziehungen.

  • Für Power BI Desktop optimiertes Layout des Startmenübands.

  • Updates bei der Power BI Desktop-Datenmodellierung in der Beziehungsansicht:

    1. Schieberegler für Zoom
    2. Zoom an Bildschirmgröße anpassen
    3. Layout zurücksetzen
    4. Möglichkeit zum Vergrößern über STRG+Mausauswahlbereich
  • Verbesserungen bei Power BI Desktop-Datenkonnektivität

    1. Unterstützung mehrdimensionaler SSAS-Modelle – Unterstützung von Hierarchien (Vorschaufeature)
    2. Stripe-Connector
    3. Smartsheet-Connector
    4. Daten eingeben: Einfügen oder Eingeben von Daten zum Erstellen einer Tabelle
    5. DirectQuery-Verbesserungen: Unterstützung für alle Datentypen von T-SQL und SAP HANA, sodass Leistungsverbesserungen erzielt werden.
    6. ODBC-Connector: Unterstützung der Auswahl von Benutzer-/System-DSNs
    7. CSV-Connector: Möglichkeit zum Angeben eines Spaltentrennzeichens im Dialogfeld „Quelle“

Im Power BI-Blog finden Sie sämtliche Einzelheiten sowie ein Video, in dem viele dieser Updates veranschaulicht werden.

10. Dezember 2015

  • Anheften von Berichtsseiten an das Dashboard

  • Aktualisieren von Dashboardkacheln

  • Verwenden von Bildern in Datenschnitten

  • Ändern der Interaktionen zwischen Berichtsvisualisierungen

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

8. Dezember 2015

3. Dezember 2015

24. November 2015

  • Anheften von Excel-Bereichen auf Dashboards

  • Vollbildmodus für Dashboards und Berichten ohne Benutzeroberfläche

  • Kenntnis über den Speicherort Ihrer Daten

  • Laden von lokalen Berichten verbessert

  • Dashboards können direkt mit dem Arbeitsbereich eines anderen Benutzers geteilt werden

  • Benutzeroberfläche für den Google Analytics-Connector verbessert

  • Schließen des Power BI-Kontos möglich

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

18. November 2015

  • Erstellen eines doppelten Dashboards

  • Freies Positionieren von Dashboardkacheln

  • Verbesserte Navigation für Vollbildansicht

  • Einfacheres Einladen von Peers aus Ihrer Organisation in Power BI-Gruppen

  • Verbesserte Fehlermeldungen für Kacheln

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

11. November 2015

  • Neue Site für Power BI-Dokumentation, lokalisiert

  • Verbesserte Ladezeit für Berichte

  • Aktualisieren von organisationsbezogenen Inhaltspaketen mit Änderungen nur im Bericht

  • Power BI-Integritätsstatus im Office 365-Verwaltungsportal

  • KPIs und Bilder in Tabellen, Matrizen und Karten

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

3. November 2015

  • Power BI-Kauferlebnis mit Anleitung.

  • Einzelpersonen können Power BI Pro kaufen.

  • Doppelte Berichtsseite.

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

28. Oktober 2015

  • Freigeben von Dashboards für Active Directory-Sicherheitsgruppen

  • Personenauswahl

  • Freigeben für eine große Anzahl von E-Mail-Adressen

  • Parametrisiertes Reduzieren des Navigationsbereichs über eine URL

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

20. Oktober 2015

  • Schreibgeschützte Elemente in Power BI-Gruppen

  • Ausgewählte Fragen in Q&A

  • Aufklapp-Vollbildmodus für Berichtvisualisierungen

Alle Details finden Sie im Power BI-Blog.

13. Oktober 2015

  • Vollbildmodus zum Anzeigen von Dashboards und Berichten auf großen Fernsehbildschirmen

  • Unterstützung der Größenanpassung an den Bildschirm im Vollbildmodus zum Anzeigen des gesamten Dashboards auf dem verfügbaren Platz

  • Fokusmodus, in dem die Dashboardkacheln mehr Details enthalten können

  • Möglichkeit zum Anzeigen der Uhrzeit der letzten Aktualisierung für jede Kachel

  • Möglichkeit zum Anzeigen der Quelle für jede Kachel

  • Planview Enterprise ist eine End-to-End-Lösung für Portfolio- und Ressourcenmanagement, mit der Strategie und Ausführung verbunden werden, um die Entscheidungsfindung im Unternehmen zu verbessern. Mit dem Planview Enterprise-Inhaltspaket für Power BI können Sie Ihre Ressourcen- und Arbeitsverwaltungsdaten auf ganz neue Weise visualisieren. Melden Sie sich einfach mit Ihren Anmeldeinformationen an, und beginnen Sie, die Ausgaben und den Budgetstatus Ihres Investmentportfolios sowie die Erfüllung von strategischen Prioritäten durch Ihre Projekte interaktiv zu untersuchen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog und unserer Onlinedokumentation.

6. Oktober 2015

  • Mit Power BI Q&A können Sie Ihre Daten mithilfe von einfachen, intuitiven Fragen untersuchen und Antworten in Form von interaktiven Diagramme und Grafiken erhalten. Mit dieser Version haben wir eine Funktion zum Einstieg in Power BI Q&A hinzugefügt, selbst wenn Sie keinerlei Informationen über die Daten haben. Navigieren Sie dazu zunächst zu einem Dashboard, und klicken Sie dann neben dem Q&A-Fragefeld auf den Link „Hinweise zu Fragen“. Power BI bietet Ihnen eine Reihe von Vorschlägen auf der Grundlage Ihrer Daten an.

  • Vor zwei Wochen wurde die Unterstützung zum Einfügen von Formen in den Berichtsbereich in Power BI Desktop vorgestellt. Diese Woche geben wir erfreut bekannt, dass Sie nun Formen in den Berichtsbereich einfügen können, wenn Sie Berichte in der Power BI-Web-App erstellen oder bearbeiten.

  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, E-Mail-Benachrichtigungen zu deaktivieren, wenn Sie ein Dashboard freigeben. Deaktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen „E-Mail-Benachrichtigung an Empfänger senden“ im Dialogfeld „Power BI-Freigabe“. Es wird eine URL angezeigt. Kopieren Sie diese URL, und geben Sie sie an Ihre Kollegen weiter, um ihnen den Zugriff auf das Dashboard zu ermöglichen.

  • Microsoft Dynamics NAV ist eine Businessmanagementlösung für kleine und mittlere Organisationen. Sie bietet Kunden eine vollständige Lösung für ihre Unternehmen mit umfassenderer Kontrolle über ihre Finanzdaten und Geschäftsprozesse. Das Power BI-Inhaltspaket bietet Out-of-Box-Berichte für Dynamics NAV-Benutzer, z. B. für Umsätze und Gewinne, Verkaufschancen-Pipeline, Rentabilität und mehr. Diese Metriken werden auf einem Dashboard organisiert, das vollständig angepasst werden kann, sodass Sie einfach eine Verbindung herstellen und sofort mit dem Untersuchen Ihrer Daten beginnen können.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog und unserer Onlinedokumentation.

29. September 2015

  • Mit dem Dienstupdate dieser Woche können Sie nun beim Erstellen von neuen Berichten zwischen mehreren Seitengrößen wählen und eigene Seitengrößen definieren. Dadurch werden die Größe und das Seitenverhältnis jeder Seite im Bericht gesteuert.

  • Es wurde zusätzliche Unterstützung von visueller Formatierung für Bilder und Blasendiagramme hinzugefügt. Sie können das Seitenverhältnis beim Ändern der Bildgröße sperren, um Bildverzerrungen zu vermeiden. XY-Diagrammblasen können außerdem ausfüllend oder nicht ausfüllend konfiguriert werden.

  • Heute sendet Power BI Einladungen zum Freigeben an alternative E-Mail-Adressen. Wenn ein Dashboard für Sie freigegeben wird, senden wir den Link zur Freigabeeinladung an Ihre ursprüngliche E-Mail-Adresse und an Ihre alternative E-Mail-Adresse (sofern Sie diese konfiguriert haben).

  • Power BI ist für alle Kunden verfügbar, einschließlich denen in der DonMT-Architektur (Dedicated on Multitenant) von Office 365. Sie verwenden Power BI als freigegebenen Dienst im mehrinstanzenfähigen Modus. In den meisten Fällen können Sie sich über den einfachen Self-Service-Anmeldevorgang für Power BI registrieren – geben Sie zunächst einfach Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ein Kennwort ein. Wenn Sie der Mandantenadministrator sind, können Sie Ihren Benutzern mithilfe dieser Anweisungen Lizenzen zuweisen.

  • Mit Azure-Überwachungsprotokollen können Sie in Ihrem Azure-Abonnement Betriebsprotokolle der Steuerungsebene anzeigen. Das Inhaltspaket für Power BI Azure-Überwachungsprotokolle kann dabei helfen, die Fülle von Informationen in diesen Protokollen zu analysieren und zu visualisieren . Sie können mit dem Inhaltspaket eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen und damit beginnen, Einblicke mit den enthaltenen Dashboards und Berichten zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog und unserer Onlinedokumentation.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog.

22. September 2015

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog.

15. September 2015

  • Sie können jetzt auswählen, an welches Dashboard Sie Ihre Visualisierung anheften möchten! Sie können Ihr gewünschtes Dashboard aus den vorhandenen Dashboards auswählen oder ein neues Dashboard erstellen und die Visualisierung ganz einfach daran anhängen.

  • Außerdem können Sie die Visualisierungsfarben im Dashboard verwalten. Wenn das Design Ihres Berichts vom Dashboarddesign abweicht, können Sie auswählen, ob für die Visualisierung das aktuelle Design oder das standardmäßige Dashboarddesign verwendet werden soll, um trotz verschiedener Quellen einheitliche Visualisierungen zu erzielen.

  • Sie können jetzt ganz einfach eine Kachel von einem Dashboard an ein anderes anheften – wie beim Anheften einer Berichtsvisualisierung an ein Dashboard.

  • Wenn sich die 60-Tage-Testversion von Power BI Pro dem Ende nähert, können Sie Kontakt mit uns aufnehmen, um eine Verlängerung Ihrer Testversion anzufordern. Wird diese genehmigt, wird Ihre Testversion um weitere 60 Tage verlängert.

  • comScore Digital Analytix ist eine Onlinelösung, die mithilfe von erstklassigen Analysen und demografischen Daten der Zielgruppe Einblicke in Ihren Benutzerstamm erlaubt. Mit dem Power BI comScore-Inhaltspaket können Sie schnell Verbindungen herstellen und Erkenntnisse über Ihre Onlineanalysedaten gewinnen. Dieses Inhaltspaket umfasst ein sofort einsetzbares Dashboard, mehrere Berichte und ein umfassendes Dataset für die detaillierte Prüfung Ihrer Daten. Weitere Informationen zum Inhaltspaket erhalten Sie in unserem Blog und in der Hilfe.

8. September 2015

  • Dank benutzerfreundlichen Hyperlinks können Sie Ihren Benutzern nun Links bereitstellen, ohne die gesamte URL im Textfeld anzuzeigen.

  • Sie können Power BI-Berichte jetzt noch genauer prüfen. Sie können einen Pfad erstellen, mit dem Benutzer von einer Datenebene zu den zugehörigen Daten navigieren können.

  • Zwei neue Branchenbeispiele, Analysebeispiel für IT-Ausgaben und Analysebeispiel für Lieferantenqualität, wurden den Beispielen im Bereich „Daten abrufen“ hinzugefügt. Diese sind gute Beispiele dafür, wie Sie Ihre Daten zum Erstellen aufschlussreicher Berichte und Dashboards nutzen können.

  • Ein neues Inhaltspaket für tyGraph ermöglicht Ihnen umfassendere Erkenntnisse über Ihre Yammer-Daten. Das Inhaltspaket umfasst ein Dashboard, mehrere Berichte und ein umfassendes Dataset für detaillierte Erkenntnisse wie den MAE-Punktstand (Maß der aktiven Teilnahme, Measure of Active Engagement) und Kennzahlen zur Inhaltsverwertung wie Dateiaufrufe und Downloads. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Blog und in der Hilfe.

1. September 2015

  • Webtrends helfen dem Unternehmen, ihre Kundendaten zu nutzen, um den Erfolg Ihres digitalen Marketings zu steigern. Benutzer haben die Möglichkeit, die Navigation des Benutzers durch Online-, Social, Mobile- und SharePoint-Kanäle zu verfolgen, zu analysieren und Erkenntnisse daraus zu gewinnen. Dank der Veröffentlichung des Webtrends-Inhaltspacks können Benutzer jetzt mit Power BI ihre Webtrends-Analysedaten überwachen, analysieren und visualisieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Hilfeseite zum Webtrends-Inhaltspaket für Power BI.

  • Der Einstieg in Q&A ist jetzt noch einfacher. Wenn Sie den Cursor in das Q&A-Textfeld platzieren, zeigen wir sofort eine Liste möglicher Fragen und wichtige Metriken an, die für Ihre Daten relevant sind. In der Dropdownliste sehen Sie standardmäßig die Fragen für bereits an Ihr Dashboard angeheftete Kacheln sowie einen Eintrag für jede Tabelle in Ihrem Dataset.

  • Der dynamische Zeichenbereich passt standardmäßig alle Berichtselemente in ein optimales Verhältnis zur Größe des Browserfensters an. Wenn Sie das Seitenverhältnis sperren oder den Bericht anderweitig anpassen möchten, bieten wir Ihnen nun drei weitere Optionen: An Seite anpassen, An Breite anpassen und Tatsächliche Größe.

  • Zudem können Sie jetzt mehr Datasets und Berichte speichern. Jetzt sind bis zu 200 Datasets und 200 Berichte für jedes Dataset in Ihrem Power BI-Konto möglich.

25. August 2015

18. August 2015

11. August 2015

  • Mandrill ist ein E-Mail-Infrastrukturdienst von MailChimp, mit dem Sie Ihre E-Mail-Kampagnen aus einer Vielzahl von Informationen analysieren können. Mit dem Mandrill-Inhaltspaket für Power BI können Sie schnell Ihre Mandrill-Daten aufrufen, um unmittelbar einen Einblick in Ihre Newsletter- oder Marketingkampagne zu erhalten. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie auf der Hilfeseite zum Mandrill-Inhaltspaket für Power BI.

4. August 2015

  • Power BI bietet Circuit ID-Benutzern jetzt die Möglichkeit, durch Verfolgen und Überwachen all ihrer Circuit ID-Cloud-Kommunikationsdienste die richtigen geschäftlichen Entscheidungen zu treffen. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie auf der Hilfeseite zum Circuit ID-Inhaltspaket für Power BI.

  • Heute haben wir die optimierte Funktion zum Freigeben von Dashboards vorgestellt, um eine noch einfachere Bedienung zu ermöglichen. Wenn Ihre Organisation Office 365 für E-Mails verwendet, können Sie jetzt an eine E-Mail-Verteilergruppe freigeben – wie beim Senden einer E-Mail in Outlook. Geben Sie einfach die Adresse der Verteilergruppe ein, und klicken Sie auf „Freigeben“. Alle Mitglieder der Verteilergruppe erhalten eine E-Mail-Einladung zum Anzeigen des Dashboards.

28. Juli 2015

  • Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Power BI-Update diese Woche die Leistungsüberwachung der Datenbank mit dem SQL Sentry-Inhaltspaket umfasst. Dieses Inhaltspaket umfasst ein Dashboard und Berichte, mit denen Sie die mit der SQL Sentry Cloud verfolgten SQL Server-Bereitstellungen überwachen können. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie auf der Hilfeseite zum SQL Sentry-Inhaltspaket für Power BI.

24. Juli 2015

  • Wir freuen uns, unsere allgemeine Einführung der neuen Version von Power BI zu veröffentlichen. Sie können weiterhin die kostenlose Version von Power BI verwenden oder sich für Power BI Pro anmelden. Diese Version bietet einige tolle neue Funktionen:

  • Neue Visualisierung und Berichterstellung: Der neue Berichtszeichenbereich umfasst umfangreichere Visualisierungen und Steuerungsmöglichkeiten hinsichtlich der Formatierung von Kacheln, Legenden, Achsen, Farben, Hintergründen und vielem mehr.

  • Power BI-Gruppen: Gruppen bieten eine leistungsfähige Umgebung für die Zusammenarbeit auf der Basis von Office 365-Gruppen.

  • Organisationsbezogene Inhaltspakete: Power BI ermöglicht eine einfache Erstellung von Dashboards und Berichten. Zudem können Benutzer diese Inhalte jetzt in der organisationsbezogenen Inhaltsgalerie veröffentlichen.

  • Vollständige Excel-Dateien übernehmen: Sie können in OneDrive for Business gespeicherte Excel-Arbeitsmappen in Power BI übernehmen und die Arbeitsmappe genauso wie in Excel Online anzeigen.

  • CSV-Dateien übernehmen: Neben Excel- oder Power BI-Desktopdateien kann eine durch Trennzeichen getrennte Textdatei (CSV) auch als Dataset für Ihre Power BI-Dashboards und Berichte fungieren.

  • Excel-, Power BI Desktop- und CSV-Dateien ersetzen: Sie können eine aktualisierte Version einer Datei in Power BI hochladen und damit das vorhandene Dataset ersetzen. Alle mit diesem Dataset verknüpften Berichte und Dashboards verwenden automatisch die neue Version.

  • Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Power BI-Update diese Woche die Verfolgung von Arbeitselementen im Visual Studio Online-Inhaltspaket umfasst. Dieses Update enthält ein neues Dashboard, Berichte und ein aktualisiertes Dataset und ermöglicht Einblicke in Ihre Arbeitselemente sowie wichtige Kennzahlen zu Ihrem Git-Repository, Pullanforderungen und Versionskontrollinhalte in der ersten Version. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie auf der Hilfeseite zum Visual Studio Online-Inhaltspaket für Power BI.

14. Juli 2015

  • Acumatica Cloud ERP bietet eine Suite von vollständig integrierte Business-Management-Clientanwendungen wie Finanzen, Vertrieb, CRM und Projektbuchhaltung, unterstützt durch eine stabile und flexible Plattform. Mit dem Acumatica-Inhaltspaket von Power BI können Sie schnell Erkenntnisse aus Ihren Daten zu Verkaufschancen gewinnen. Dieser Inhalt umfasst ein sofort einsetzbares Dashboard, mehrere Berichte und ein Dataset zum Prüfen und Bereitstellen von Details wie Ihre gesamten gewonnenen Chancen nach Datum. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Azure HDInsight bietet nun einen vollständig verwalteten Spark-Dienst. Diese Funktion ermöglicht Szenarios wie iteratives Machine Learning und interaktive Datenanalysen. Power BI ermöglicht durch die direkte Verbindung mit den Daten in Spark auf HDInsight einfache Erkenntnisse in Echtzeit. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Hilfeseite.

  • Integration von Office 365-Navigation und Anwendungsstarter. Mit einem einzigen Mausklick können Sie jetzt auf all Ihre Office 365-Anwendungen zugreifen.

  • Festlegen einer benutzerdefinierten URL, an die Benutzer beim Klicken auf eine Kachel weitergeleitet werden. Sie haben jetzt die Möglichkeit, die Navigation der Benutzer zu kontrollieren: ein bestimmter Bericht, ein anderes Dashboard, ein SSRS-Bericht oder eine externe Website.

  • Transparenz und Verwaltung des Speichers, den Sie in Power BI verbrauchen

  • Konfigurieren der Visualisierungen und Felder in Q&A

7. Juli 2015

  • Eine der am sehnsüchtigsten erwarteten und am häufigsten gewünschten Funktionen ist jetzt in Power BI verfügbar. Ab heute können Sie in Power BI Datasets aktualisieren, um eine Verbindung mit Ihren lokalen Quellen wie etwa SQL Server herzustellen. Sie können ein aus einer Power BI Designer-Datei erstelltes Dataset oder eine Excel-Arbeitsmappe mit aus Power Query oder PowerPivot importierten Daten aktualisieren.

30. Juni 2015

  • Wir haben ein neues UserVoice-Inhaltspaket für Power BI erstellt, mit dem Sie Ihre UserVoice-Daten überwachen und visualisieren können, um mit dem sofort einsetzbaren Dashboard und Bericht umgehend Erkenntnisse zu gewinnen.

23. Juni 2015

  • Power BI-Desktopdateien können beim Hochladen in den Power BI-Dienst aktualisiert werden („Geplante Aktualisierung“ und „Jetzt aktualisieren“).

  • Wir präsentieren die größte visuelle Änderung an Power BI seit Dezember: Sie können jetzt einfacher und übersichtlicher Daten abrufen. Wenn Sie auf „Daten abrufen“ klicken, können Sie nun auf einer einzigen Seite aus verschiedenen Kategorien wählen. So können Sie noch einfacher den für Sie relevanten Inhalt finden.

  • Azure SQL Data Warehouse bietet eine flexible Skalierung und umfassende parallele Verarbeitung. Power BI ermöglicht Ihnen mit der heute vorgestellten Public Preview, direkte Verbindungen zu den in Ihrem Azure SQL Data Warehouse gespeicherten Inhalten herzustellen. Nach dem Herstellen einer Verbindung mit dem Data Warehouse werden Abfragen in Echtzeit generiert und beim Prüfen der Daten zurück an die Datenquelle gesendet. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, ein benutzerdefiniertes Datenmodell zu erstellen und hochzuladen, und die interaktive Prüfung von Daten wird ermöglicht.

16. Juni 2015

  • Mit SweetIQ können Sie durch Standortangabe einfach Ihre lokalen Angebote verfolgen und Daten aus Ihrem lokalen Suchökosystem überprüfen. Power BI ermöglicht Ihnen, diese Daten mit sofort verwendbaren Inhalten aus Ihren SweetIQ-Daten zu analysieren und zu überwachen. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie auf der Hilfeseite zum SweetIQ-Inhaltspaket für Power BI.

9. Juni 2015

  • Power BI ermöglicht das Überwachen und Durchsuchen dieser Daten mithilfe der MailChimp-APIs und bietet sofort verwendbare Inhalte für Ihre Analysen. Dashboards, Berichte und Datasets, die für das MailChimp-Szenario erstellt wurden, ermöglichen den einfachen Zugriff auf Daten, z. B. die besten Kampagnen der gesamten Aufrufe nach Wochentag. Weitere Informationen zu den ersten Schritten erhalten Sie in der Dokumentation zum MailChimp-Inhaltspaket für Power BI.

2. Juni 2015

28. Mai 2015

19. Mai 2015

13. Mai 2015

  • Mit dem aktuellen Update in Power BI können Sie mit einem Satz von Berichten und einem angepassten Dashboard eine Verbindung zu den von der SQL-Datenbanküberwachung protokollierten Daten herstellen. Dieses Inhaltspaket erleichtert das Aufdecken verdächtiger Ereignisse, ungewöhnlicher Aktivitäten und Trends basierend auf einem Dataset, das für die Berichte erstellt wurde. Weitere Informationen erhalten Sie im Blogbeitrag und in der Dokumentation.

  • Sie können eine direkte Verbindung zu den in Ihrer Azure SQL-Datenbankgespeicherten Daten herstellen. Wir können Abfragen dynamisch generieren und Abfragen an die Quelle senden, sodass Sie interaktive Berichte direkt über Ihre Datenbank erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag und in der Dokumentation.

7. Mai 2015

  • Verwenden Sie das Visual Studio Online -Inhaltspaket für Power BI, um Erkenntnisse über Ihre Git- und TFVC-Teamprojekte zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation und im Blogbeitrag.

  • Wir haben unser Design überarbeitet. Sie erwartet nun ein neues, modernes Design, das Ihnen die Konzentration auf das Wesentliche ermöglicht: Ihre Daten und Ihre Erkenntnisse.

28. April 2015

  • Power BI ist jetzt in 44 Sprachenverfügbar. Die vollständige Liste finden Sie in unserem Blogbeitrag.

23. April 2015

  • Sie können Ihre Microsoft Dynamics Marketing -Daten jetzt mit unserem neuen Inhaltspaket visualisieren und entdecken! Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag und in der Dokumentation.

15. April 2015

  • Sie können Ihre Google Analytics -Daten jetzt mit unserem neuen Inhaltspaket visualisieren und entdecken! Mit dem Google Analytics-Inhaltspaket erhalten Sie ein Dashboard, Berichte und Datasets, mit denen Sie Erkenntnisse über die Nutzung Ihrer Website in den letzten 6 Monaten erhalten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag und in der Dokumentation.

  • Sie können jetzt alle Karten anheften (außer diejenigen, die KPIs und Bilder von Q&A und Berichten enthalten).

  • Nun können Sie Karten in Q&A verwenden, indem Sie der Abfrage den Ausdruck „Als Karte“ hinzufügen.

31. März 2015

  • GitHub -Dashboards verfügen jetzt über neue Visualisierungen, die sich auf die Erstellung von Communities, bessere Berechnungen und Layouts konzentrieren

  • SendGrid -Dashboards verfügen über neue Visualisierungen und ein neues Layout für bessere Erkenntnisse

  • Können Sie jetzt Treemaps in Q&A verwenden, indem Sie den Ausdruck „als Karte“ am Ende der Abfrage anfügen

  • Sie können jetzt aus Q&A und Berichten Treemaps anheften.

  • Viele Fehlerbehebungen!

25. Februar 2015

  • Fehlerbehebungen und Verbesserungen an Design und Zuverlässigkeit.

26. Januar 2015

  • Nutzbarkeit und Zuverlässigkeit des Dienstes wurden in verschiedenen Bugfixes verbessert.

11. Dezember 2014

  • Die Zuverlässigkeit der Aktualisierung mit OneDrive wurde verbessert. Einige Fälle, in denen Arbeitsmappen nicht aus OneDrive aktualisiert wurden, wurden gelöst.

Siehe auch

Erste Schritte mit Power BI

Weitere Fragen? Wenden Sie sich an die Power BI-Community