Power BI-Berichte können mit verschiedenen Datenquellen verbunden sein. Je nach Verwendung der Daten sind verschiedene Datenquellen verfügbar. Daten können importiert werden, oder Daten können direkt mit DirectQuery oder über eine Liveverbindung mit SQL Server Analysis Services abgefragt werden.

Diese Datenquellen sind spezifisch für Power BI-Berichte, die in Power BI-Berichtsserver verwendet werden. Weitere Informationen zu Datenquellen, die für paginierte Berichte unterstützt werden, finden Sie unter Von Reporting Services unterstützte Datenquellen.

Wichtig:

Alle Datenquellen in einem Power BI Desktop-Bericht müssen unterstützt werden, damit geplante Aktualisierungen konfiguriert werden können.

Liste der unterstützten Datenquellen

Andere Datenquellen können funktionieren, selbst wenn sie nicht in der Liste der unterstützten Datenquellen aufgeführt werden.

Datenquelle Zwischengespeicherte Daten Geplante Aktualisierung Live/DirectQuery
SQL Server-Datenbank Ja Ja Ja
SQL Server Analysis Services Ja Ja Ja
Azure SQL-Datenbank Ja Ja Ja
Azure SQL Data Warehouse Ja Ja Ja
Excel Ja Ja Nein
Access-Datenbank Ja Ja Nein
Active Directory Ja Ja Nein
Amazon Redshift Ja Nein Nein
Azure-BLOB-Speicher Ja Ja Nein
Azure Data Lake Store Ja Nein Nein
Azure HDInsight (HDFS) Ja Ja Nein
Azure HDInsight (Spark) Ja Ja Nein
Azure-Tabellenspeicher Ja Ja Nein
Dynamics 365 (online) Ja Nein Nein
Facebook Ja Nein Nein
Ordner Ja Ja Nein
Google Analytics Ja Nein Nein
Hadoop-Datei (HDFS) Ja Nein Nein
IBM DB2-Datenbank Ja Ja Nein
Impala Ja Nein Nein
JSON Ja Ja Nein
Microsoft Exchange Ja Nein Nein
Microsoft Exchange Online Ja Nein Nein
MySQL-Datenbank Ja Ja Nein
OData-Feed Ja Ja Nein
ODBC Ja Ja Nein
OLE DB Ja Ja Nein
Oracle-Datenbank Ja Ja Ja
PostgreSQL-Datenbank Ja Ja Nein
Power BI-Dienst Nein Nein Nein
R-Skript Ja Nein Nein
Salesforce-Objekte Ja Nein Nein
Salesforce-Berichte Ja Nein Nein
SAP Business Warehouse-Server Ja Ja Ja
SAP HANA-Datenbank Ja Ja Ja
SharePoint-Ordner (lokal) Ja Ja Nein
SharePoint-Liste (lokal) Ja Ja Nein
SharePoint-Online-Liste Ja Nein Nein
Snowflake Ja Nein Nein
Sybase-Datenbank Ja Ja Nein
Teradata-Datenbank Ja Ja Ja
Text/CSV Ja Ja Nein
Web Ja Ja Nein
XML Ja Ja Nein
appFigures (Beta) Ja Nein Nein
Azure Analysis Services-Datenbank (Beta) Ja Nein Nein
Azure Cosmos DB (Beta) Ja Nein Nein
Azure HDInsight Spark (Beta) Ja Nein Nein
Common Data Service (Beta) Ja Nein Nein
comScore Digital Analytix (Beta) Ja Nein Nein
Dynamics 365 für Customer Insights (Beta) Ja Nein Nein
Dynamics 365 for Financials (Beta) Ja Nein Nein
GitHub (Beta) Ja Nein Nein
BigQuery von Google (Beta) Ja Nein Nein
IBM Informix-Datenbank (Beta) Ja Nein Nein
IBM Netezza (Beta) Ja Nein Nein
Kusto (Beta) Ja Nein Nein
MailChimp (Beta) Ja Nein Nein
Microsoft Azure Consumption Insights (Beta) Ja Nein Nein
Mixpanel (Beta) Ja Nein Nein
Planview Enterprise (Beta) Ja Nein Nein
Projectplace (Beta) Ja Nein Nein
QuickBooks Online (Beta) Ja Nein Nein
Smartsheet Ja Nein Nein
Spark (Beta) Ja Nein Nein
SparkPost (Beta) Ja Nein Nein
SQL Sentry (Beta) Ja Nein Nein
Stripe (Beta) Ja Nein Nein
SweetIQ (Beta) Ja Nein Nein
Troux (Beta) Ja Nein Nein
Twilio (Beta) Ja Nein Nein
tyGraph (Beta) Ja Nein Nein
Vertica (Beta) Ja Nein Nein
Visual Studio Team Services (Beta) Ja Nein Nein
Webtrends (Beta) Ja Nein Nein
Zendesk (Beta) Ja Nein Nein
Wichtig:

Die in der Datenquelle konfigurierte Sicherheit auf Zeilenebene sollte für bestimmte DirectQuery-Verbindungen (SQL Server, Azure SQL-Datenbank, Oracle und Teradata) und Liveverbindungen funktionieren, vorausgesetzt, Kerberos ist in der Umgebung ordnungsgemäß konfiguriert.

Nächste Schritte

Nach erfolgter Auswahl der Datenquelle erstellen Sie einen Bericht anhand der Daten aus der betreffenden Datenquelle.

Weitere Fragen? Stellen Sie Ihre Frage in der Power BI-Community.