Sie können Power BI-Berichte lokal im Webportal von Power BI-Berichtsserver ebenso wie in der Cloud im Power BI-Dienst (https://powerbi.com) speichern und verwalten. Sie erstellen und bearbeiten Berichte in Power BI Desktop und veröffentlichen sie im Webportal. Anschließend können Leser in Ihrer Organisation die Berichte in einem Browser oder einer mobilen Power BI-App auf einem Mobilgerät anzeigen.

Power BI-Bericht im Webportal

Wenn Sie bereits Power BI-Berichte in Power BI Desktop erstellt haben, sind Sie bereit, Power BI-Berichte für Power BI-Berichtsserver zu erstellen. Falls nicht, folgen hier vier schnelle Schritte, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Schritt 1: Installieren von Power BI Desktop (Berichtsserver)

Möglicherweise haben Sie Power BI Desktop zum Erstellen von Berichten für den Power BI-Dienst bereits installiert. Wir empfehlen die Installation der Version von Power BI Desktop, die für Power BI-Berichtsserver optimiert ist, damit Sie sicher sein können, dass Server und App stets synchron sind. Es können beide Versionen von Power BI Desktop auf demselben Computer installiert sein.

  1. Wählen Sie im Webportal von Power BI-Berichtsserver Neu > Power BI-Bericht aus.

    Neuer Power BI-Bericht

    Wenn Sie keinen Zugriff auf ein Webportal von Power BI-Berichtsserver haben, besuchen Sie das Microsoft Download Center, und laden Sie Microsoft Power BI Desktop (für Power BI-Berichtsserver optimiert – Juni 2017 GA) herunter.

  2. Aktivieren Sie am Ende des Installationsvorgangs Power BI Desktop jetzt starten.

    Die App wird automatisch gestartet, sodass Sie gleich loslegen können. Anhand des Texts „Power BI Desktop (Berichtsserver)“ auf der Titelleiste erkennen Sie, dass Sie über die richtige Version verfügen.

  3. Wenn Sie mit Power BI Desktop nicht vertraut sind, wird empfohlen, sich die Videos auf dem Begrüßungsbildschirm anzusehen.

    Startbildschirm von Power BI Desktop

Schritt 2: Auswählen einer Datenquelle

In der im Juni veröffentlichen Version von Power BI Berichtsserver ist die einzige mit Power BI-Berichtsserver unterstützte Datenquelle eine Liveverbindung mit einem tabellarischen Modell oder mehrdimensionalen Cube von SQL Server Analysis Services (SSAS).

In der Vorschauversion von August können Sie Verbindungen mit jeder Datenquelle herstellen. Erfahren Sie mehr über das Verbinden mit Datenquellen.

  1. Klicken Sie auf dem Begrüßungsbildschirm auf Daten abrufen.

    Oder klicken Sie auf der Registerkarte Start auf Daten abrufen.

  2. Wählen Sie Analysis Services (oder wählen Sie in der Vorschauversion von August eine beliebige Datenquelle) aus.

    Datenquelle auswählen

  3. Füllen Sie Server und optional Datenbank aus. Stellen Sie sicher, dass Live verbinden ausgewählt ist, und klicken Sie auf OK.

    Servername

  4. Wählen Sie den Berichtsserver aus, auf dem Sie die Berichte speichern.

    Auswahl des Berichtsservers

Schritt 3: Entwerfen des Berichts

Hier ist Kreativität gefragt, denn Sie erstellen nun die visuellen Elemente zum Veranschaulichen Ihrer Daten.

Sie können z.B. ein Trichterdiagramm von Kunden und Gruppenwerten nach Jahreseinkommen erstellen.

Bericht entwerfen

  1. Wählen Sie in Visualisierungen die Option Trichterdiagramm aus.
  2. Ziehen Sie das zu zählende Feld in den Bereich Werte. Wenn es sich nicht um ein numerisches Feld handelt, wird es von Power BI Desktop automatisch als Anzahl des Werts angezeigt.
  3. Ziehen Sie das Feld, anhand dessen gruppiert wird, in den Bereich Gruppe.

Erfahren Sie mehr über das Entwerfen eines Power BI-Berichts.

Schritt 4: Speichern des Berichts auf dem Berichtsserver

Wenn Ihr Bericht fertig ist, speichern Sie ihn auf dem Power BI-Berichtsserver, den Sie in Schritt 2 ausgewählt haben.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter > Power BI-Berichtsserver.

    Auf dem Berichtsserver speichern

  2. Jetzt können Sie ihn im Webportal anzeigen.

    Den Bericht im Webportal anzeigen

Überlegungen und Einschränkungen

Berichte in Power BI-Berichtsserver und im Power BI-Dienst (http://powerbi.com) funktionieren fast identisch, wobei sich einige Features aber unterscheiden.

In einem Browser

Power BI-Berichtsserver-Berichte unterstützen alle Visualisierungen, einschließlich:

  • Benutzerdefinierte Visualisierungen

Power BI-Berichtsserver-Berichte unterstützen Folgendes nicht:

  • Visuelle R-Elemente
  • ArcGIS-Karten
  • Brotkrümel

In den mobilen Power BI-Apps

Power BI-Berichtsserver-Berichte unterstützen alle Grundfunktionen in den mobilen Power BI-Apps, einschließlich:

  • Berichtslayout für Smartphones: Sie können einen Bericht für die mobilen Power BI-Apps optimieren. Auf dem Mobiltelefon sind optimierte Berichte mit einem speziellen Symbol, Symbol für Smartphone-Berichtslayout gekennzeichnet, und sie weisen ein besonderes Layout auf.

    Für Telefone optimierter Bericht

Die folgenden Funktionen werden von den Power BI-Berichtsserver-Berichten in den mobilen Power BI-Apps nicht unterstützt:

  • Visuelle R-Elemente
  • ArcGIS-Karten
  • Benutzerdefinierte Visualisierungen
  • Brotkrümel
  • Geofilter oder Strichcodes

Nächste Schritte

Power BI Desktop

Power BI Desktop bietet zahlreiche nützliche Ressourcen zum Erstellen von Berichten. Diese Links sind ein guter Ausgangspunkt.

Power BI-Berichtsserver

Weitere Fragen? Stellen Sie Ihre Frage in der Power BI-Community.