Lernfortschritt und aktuelle Informationen

Indem Sie auf „Status nachverfolgen“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mails mit aktuellen Informationen zu Power BI-Lernressourcen von Microsoft zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

×

Sehr gut! Sie haben Ihr erstes Thema abgeschlossen.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihren Lernfortschritt zu verfolgen und aktuelle Informationen zu neuen Power BI-Schulungsinhalten zu erhalten.

Indem Sie auf „Status nachverfolgen“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mails mit aktuellen Informationen zu Power BI-Lernressourcen von Microsoft zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

×

Vielen Dank!

Die Themen, die Sie im geführten Lernen bereits abgeschlossen haben, werden mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

×

Sie haben sich jetzt mit den Grundkomponenten vertraut gemacht

Nachdem Sie die Einführung abgeschlossen haben, geht es jetzt in die Details.

Modellierung

Nächstes Thema

Verwalten von Datenbeziehungen

Weiter

Noch einmal ansehen

Willkommen im Abschnitt Modellierung im Kurs Geführtes Lernen für Power BI. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die verbundenen Daten mit Power BI Desktop für die Verwendung vorbereiten. Häufig stellen Sie eine Verbindung mit mehreren Datenquellen her, um Berichte zu erstellen, und benötigen alle diese Daten, um zusammenarbeiten. Dies wird durch die Modellierung ermöglicht.

Um eine logische Verbindung zwischen verschiedenen Datenquellen zu erstellen, erstellen Sie eine Beziehung. Durch eine Beziehung zwischen Datenquellen kann Power BI erkennen, wie diese Tabellen zusammenhängen, sodass Sie interessante Visualisierungen und Berichte erstellen können. In diesem Abschnitt werden Beziehungen erläutert (allerdings nur datenorientierte Beziehungen), und Sie erfahren außerdem, wie Sie Beziehungen erstellen können, wenn noch keine vorhanden sind.

Wie immer in diesem Kurs folgen die Erläuterungen dem Arbeitsablauf in Power BI. Wir werden für den Hauptteil dieses Abschnitts weiterhin Power BI Desktop verwenden, diese Schritte haben aber direkte Auswirkungen auf die Arbeit im Power BI-Dienst.

Einführung in die Datenmodellierung

Nachdem wir gesehen haben, wie Sie Ihre Daten importieren und transformieren können, wird es Zeit, mit der Modellierung zu beginnen.

Eine der Stärken von Power BI liegt darin, dass Sie die Daten nicht in einer Tabelle vereinfachen müssen. Stattdessen können Sie mehrere Tabellen aus mehreren Quellen verwenden und die Beziehung zwischen ihnen definieren. Sie können auch eigene benutzerdefinierte Berechnungen erstellen und neue Metriken zuweisen, um bestimmte Segmente der Daten anzuzeigen. Diese neuen Measures können dann in Visualisierungen für eine einfache Modellierung verwendet werden.

Request demo