Lernfortschritt und aktuelle Informationen

Indem Sie auf „Status nachverfolgen“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mails mit aktuellen Informationen zu Power BI-Lernressourcen von Microsoft zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

×

Sehr gut! Sie haben Ihr erstes Thema abgeschlossen.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihren Lernfortschritt zu verfolgen und aktuelle Informationen zu neuen Power BI-Schulungsinhalten zu erhalten.

Indem Sie auf „Status nachverfolgen“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mails mit aktuellen Informationen zu Power BI-Lernressourcen von Microsoft zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

×

Vielen Dank!

Die Themen, die Sie im geführten Lernen bereits abgeschlossen haben, werden mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

×

Sie haben sich jetzt mit den Grundkomponenten vertraut gemacht

Nachdem Sie die Einführung abgeschlossen haben, geht es jetzt in die Details.

Importieren einer Excel-Tabelle in Power BI

Nächstes Thema

Importieren von Excel-Dateien mit Datenmodellen und Power View-Blättern

Weiter

Noch einmal ansehen

In diesem Thema wird zunächst beschrieben, wie Sie eine Excel-Arbeitsmappendatei mit einer einfachen Tabelle von einem lokalen Laufwerk in Power BI importieren. Dann erfahren Sie, wie Sie die Daten dieser Tabelle in Power BI durchsuchen können, indem Sie einen Bericht erstellen.

Achten Sie darauf, die Daten als Tabelle zu formatieren.

Damit Power BI die Daten aus der Arbeitsmappe importieren kann, müssen diese Daten als Tabelle formatiert sein. Das ist ganz einfach. In Excel können Sie einen Bereich von Zellen markieren. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Einfügen des Excel-Menübands auf Tabelle.

Sie sollten sicherstellen, dass jede Spalte einen aussagekräftigen Namen aufweist. Das erleichtert es Ihnen, die gewünschten Daten zu finden, wenn Sie Ihre Berichte in Power BI erstellen.

Importieren von einem lokalen Laufwerk

Wo immer Ihre Dateien gespeichert sind, mit Power BI können Sie sie problemlos importieren. In Power BI können Sie Daten abrufen > Dateien > Lokale Datei verwenden, um die gewünschte Excel-Datei zu suchen und auszuwählen.

Nach dem Import in Power BI können Sie mit dem Erstellen von Berichten beginnen.

Die Dateien müssen sich natürlich nicht auf einem lokalen Laufwerk befinden. Wenn Sie die Dateien auf OneDrive oder einer SharePoint-Teamwebsite speichern, ist das noch besser. In einem der folgenden Themen wird darauf näher eingegangen.

Erstellen von Berichten

Nachdem die Daten der Arbeitsmappe importiert wurden, wird in Power BI ein Dataset erstellt. Dieses befindet sich unter Datasets. Jetzt können Sie damit beginnen, die Daten zu untersuchen, indem Sie Berichte und Dashboards erstellen. Klicken Sie einfach auf das Symbol Menü öffnen neben dem Dataset und dann auf Durchsuchen. Ein neuer, leerer Berichtszeichenbereich wird geöffnet. Auf der rechten Seite unter Felder sehen Sie die Tabellen und Spalten. Wählen Sie einfach die Felder aus, für die Sie eine neue Visualisierung im Zeichenbereich erstellen möchten.

Sie können den Typ der Visualisierung ändern und Filter sowie weitere Eigenschaften unter Visualisierungen anwenden.

Request demo