Bestimmungen für Microsoft Power BI Preview

Vielen Dank, dass Sie sich für Microsoft entschieden haben.

Dies ist ein Vertrag zwischen Ihnen und der Microsoft Corporation, durch den Ihre Rechte zur Nutzung der Software und des Dienstes Power BI Preview (der „Dienst“) geregelt werden. Wenn Sie den Dienst nutzen, müssen Sie diese Bestimmungen („diesen Vertrag“) einhalten.

Sie können sich mit einer von Ihrer Organisation (z. B. Ihrem Arbeitgeber oder Ihrer Bildungseinrichtung) bereitgestellten E-Mail-Adresse für ein Microsoft-Organisationskonto anmelden. Hinweis: Wenn Sie sich mit einem Organisationskonto (z. B. Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse) für den Dienst anmelden und diesen nutzen, ist der Eigentümer der Organisationsdomäne (z. B. Ihr Arbeitgeber oder Ihre Bildungseinrichtung) daraufhin unter Umständen in der Lage, die Kontrolle über Ihr Konto zu übernehmen und Zugriff auf Ihre Daten und früheren Netzwerkaktivitäten zu erhalten.

Zur besseren Verständlichkeit wurden einige der Bestimmungen in diesem Vertrag als Frage mit der entsprechenden Antwort formuliert. Lesen Sie bitte den gesamten Vertrag durch, da alle Bestimmungen von Bedeutung sind und in ihrer Gesamtheit einen rechtsgültigen Vertrag bilden, der nach Ihrer Annahme für Sie bindend ist.

  1. Annahme und Änderungen am Vertrag
    1. Wie nehme ich diesem Vertrag an? Durch die Verwendung des Dienstes oder den Zugriff darauf bzw. durch die Zustimmung zu diesen Bedingungen, sofern Ihnen diese Option in der Benutzeroberfläche zur Verfügung gestellt wird, erklären Sie sich mit damit einverstanden, diesen Vertrag ohne Abänderungen von Ihrer Seite einzuhalten. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, dürfen Sie den Dienst nicht verwenden.
    2. Kann Microsoft diesen Vertrag ändern, nachdem ich ihn angenommen habe? Ja. Microsoft kann diese Bestimmungen jederzeit ändern oder ergänzen. In diesem Fall informieren wir Sie entweder über die Benutzeroberfläche, in einer E-Mail-Nachricht oder in sonstiger geeigneter Form. Wenn Sie den Dienst nach dem Datum nutzen, an dem die Änderung wirksam wird, stimmen Sie den geänderten Bestimmungen zu. Wenn Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, müssen Sie die Nutzung des Dienstes einstellen. Ansonsten gelten die neuen Bestimmungen für Sie.
    3. Welche Arten von Änderungen sind in Bezug auf den Dienst zu erwarten? Wir arbeiten kontinuierlich daran, den Dienst zu verbessern, und sind berechtigt, den Dienst jederzeit zu ändern. Da es sich bei dem Dienst um eine Vorschau handelt, funktioniert diese u. U. nicht einwandfrei oder nicht in derselben Weise wie die endgültige Version. Wir sind berechtigt, von Zeit zu Zeit die Bereitstellung von Teilen des Dienstes einzustellen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Bereitstellung eines Dienstes für uns nicht mehr möglich ist, Technologien weiterentwickelt werden, Kundenfeedback eine notwendige Änderung nahelegt, unsere Verträge mit Dritten es uns nicht mehr ermöglichen, deren Material zur Verfügung zu stellen, oder sich externe Gründe ergeben, aufgrund derer eine fortgesetzte Bereitstellung nicht mehr sinnvoll oder nicht mehr praktikabel ist.
    4. Was ist mit Feedback? Wie wird mein Feedback verwendet? Mit der Bereiterklärung zur Nutzung des Dienstes erklären Sie sich auch bereit, Microsoft Feedback zu geben. Sie lizenzieren sämtliche Rechte am geistigen Eigentum oder sonstigen Rechte, die erforderlich sind, damit Microsoft Feedback verwenden, weitergeben und kommerziell in jeglicher Weise und für jeglichen Zweck nutzen kann, kostenfrei an Microsoft. Des Weiteren lizenzieren Sie sämtliche Rechte am geistigen Eigentum oder sonstigen Rechte, die erforderlich sind, damit Produkte, Technologien und Dienste von Dritten spezifische Teile von Microsoft-Software oder Microsoft-Diensten, die das Feedback enthalten, nutzen können oder damit verknüpft werden können, kostenfrei an alle Dritten. Sie geben kein Feedback, das unter einen Lizenzvertrag fällt, der es erforderlich macht, dass Microsoft ihre Software, ihre Dokumentation oder ihre Dienste an Dritte lizenziert, weil Microsoft Ihr Feedback für diese verwendet. Die in diesem Absatz gewährten Rechte sind zeitlich unbeschränkt und weltweit, und sie gelten über die Kündigung oder den Ablauf dieses Vertrages hinaus.
  2. Ihre Daten
    1. Wer ist Eigentümer der Inhalte, die ich über den Dienst veröffentliche?

      Was die Geschäftsbeziehung zwischen Microsoft und Ihnen betrifft, so bleiben Sie der Eigentümer, es sei denn, der Eigentümer Ihres Organisationskontos hat die Kontrolle über Ihr Konto übernommen. Der Dienst bietet Ihnen die Möglichkeit, mit anderen zu kommunizieren und verschiedene Arten von Dateien auszutauschen oder zu speichern, beispielsweise Fotos, Dokumente, Musik und Videos. Die Inhalte Ihrer Mitteilungen und Ihrer Dateien sind Ihre „Inhalte“, und mit Ausnahme der Materialien, für die wir Ihnen eine Lizenz gewährt haben und die in Ihre eigenen Inhalte eingebettet sein können (z. B. ClipArt), erheben wir keinen Anspruch auf das Eigentum an den Inhalten, die Sie über den Dienst bereitstellen. Sie sind für Ihre Inhalte verantwortlich.

      Falls der Eigentümer Ihrer Organisationsdomäne die Kontrolle über Ihr Konto übernommen hat, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator, um Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Inhalte in Erfahrung zu bringen.

    2. Wer kann auf meine Inhalte zugreifen? Wenn Sie Inhalte über Features, die die öffentliche Freigabe von Inhalten zulassen, in öffentlichen Bereichen des Dienstes freigeben oder in freigegebenen Bereichen veröffentlichen, die von Ihnen ausgewählten Personen zur Verfügung stehen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle Personen, für die Sie Inhalte freigegeben haben, die betreffenden Inhalte in Verbindung mit ihrer Nutzung des Dienstes und anderer von Microsoft oder deren Lizenznehmern zur Verfügung gestellter Produkte und Dienste kostenlos nutzen, speichern, vervielfältigen, verteilen, anzeigen und übertragen dürfen. Wenn Sie anderen Personen diese Möglichkeit nicht einräumen möchten, sollten Sie den Dienst nicht zur Freigabe Ihrer Inhalte verwenden. Außerdem ist Folgendes zu berücksichtigen: Wenn der Eigentümer Ihrer Organisationsdomäne die Kontrolle über Ihr Konto übernommen hat, wird Ihr Administrator Zugriff auf Ihre Inhalte haben.

      Sie sichern zu und gewährleisten, dass Sie für die Dauer dieses Vertrages alle erforderlichen Rechte an den Inhalten, die Sie in den Dienst hochladen oder darin freigeben, besitzen (und zukünftig besitzen werden) und dass die Verwendung der Inhalte wie in dieser Ziffer 2.2 dargelegt nicht gegen Rechtsvorschriften verstößt.

    3. Wie werden meine Inhalte von Microsoft verwendet? Wenn Sie Inhalte an den Dienst übertragen oder in diesen hochladen, gewähren Sie Microsoft das weltweite Recht, die Inhalte nach Bedarf kostenlos zur Bereitstellung des Dienstes an Sie und zur Verbesserung von Microsoft-Produkten und -Diensten zu nutzen. Microsoft nutzt und schützt Ihre Inhalte gemäß der Datenschutzerklärung, auf die in Ziffer 4 Bezug genommen wird.
    4. Welche Arten von Inhalten oder Handlungen sind unzulässig? Zum Schutz unserer Kunden und des Dienstes haben wir die folgenden Verhaltensregeln für die Nutzung des Dienstes festgelegt. Inhalte oder Handlungen, die diesen Vertrag verletzen, sind unzulässig.
      1. Nutzen Sie den Dienst nicht für unrechtmäßige Handlungen.
      2. Unterlassen Sie Handlungen, durch die Kinder ausgenutzt werden, ihnen Schaden zugefügt oder angedroht wird.
      3. Senden Sie kein Spam, und nutzen Sie Ihr Konto nicht, um andere beim Senden von Spam zu unterstützen. Bei Spam handelt es sich um unverlangte Massen-E-Mails, Beiträge oder Sofortnachrichten.
      4. Unterlassen Sie es, unangemessene Bilder (z. B. Nacktdarstellungen, Brutalität, Pornografie) anzuzeigen.
      5. Unterlassen Sie Handlungen, die falsch oder irreführend sind (z. B. Versuche, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen um Geld zu bitten, sich als jemand anderes auszugeben).
      6. Unterlassen Sie Handlungen, die dem Dienst oder anderen Schaden zufügen (z. B. Viren, Belästigung, Hassreden, Aufruf zur Gewalt gegen andere).
      7. Verletzen Sie keine Rechte anderer (z. B. durch die nicht autorisierte Freigabe von urheberrechtlich geschützter Musik, den Weiterverkauf oder sonstigen Vertrieb von Bing Karten, Fotos und anderen Inhalten).
      8. Unterlassen Sie Handlungen, die die Privatsphäre von anderen verletzen.
      9. Verwenden Sie den Dienst nicht in einer Weise, die die vollumfängliche Nutzung des Dienstes durch andere stören, unterbrechen, beeinträchtigen oder verhindern könnte bzw. die den Dienst beschädigen, deaktivieren, überlasten oder dessen Funktionsweise irgendwie beeinträchtigen könnte.
      10. Senden Sie keine unverlangten oder nicht autorisierten Werbungen, Bittschreiben, Promotionsmaterialien, Spam-E-Mails, Junk-E-Mails, Kettenbriefe oder Pyramidenschemata und unterlassen Sie die Verschleierung oder Falschangabe der Identität des E-Mail-Absenders zum Zwecke des Sendens von Spam-E-Mails oder anderen Werbebotschaften.
      11. Sammeln oder erfassen Sie keine Informationen über andere Personen, einschließlich ihrer E-Mail-Adressen, ohne deren Zustimmung.
      12. Verwenden Sie keine Robots, Spiders, Crawler, Scraper oder anderen automatisierten Prozesse oder Schnittstellen, die nicht von uns bereitgestellt wurden, um auf den Dienst zuzugreifen oder Daten zu extrahieren.
      13. Unterlassen Sie das Zurückentwickeln (Reverse Engineering) jeglicher Aspekte des Dienstes sowie Handlungen, mit denen der Quellcode ermittelt oder eingerichtete Maßnahmen zur Verhinderung oder Beschränkung des Zugriffs auf Bereiche, Inhalte oder Code des Dienstes umgangen oder unterlaufen werden könnten (sofern dies nicht gesetzlich ausdrücklich erlaubt ist).
      14. Unterlassen Sie die Nutzung oder versuchte Nutzung von Konten, zu deren Nutzung Sie nicht befugt sind.
      15. Unterlassen Sie es, sich als eine andere natürliche oder juristische Person auszugeben bzw. in deren Namen zu posten oder Ihre Zugehörigkeit zu einer natürlichen oder juristischen Person anderweitig falsch darzustellen.
      16. Versuchen Sie nicht, Inhaltsfilterungstechniken, die wir möglicherweise anwenden, zu umgehen oder auf Dienste oder Bereiche des Dienstes zuzugreifen, für die Sie keine Zugriffsrechte besitzen.

      Oftmals wird Microsoft durch Kundenbeschwerden auf Verstöße gegen die Verhaltensregeln aufmerksam gemacht, doch wir sind auch berechtigt, automatische Technologien zur Erkennung von Kinderpornografie oder missbräuchlichem Verhalten, das dem System, unseren Kunden oder anderen Personen Schaden zufügen könnte, einzusetzen. Im Rahmen von Untersuchungen derartiger Angelegenheiten werden Microsoft oder ihre Vertreter zur Lösung des Problems Inhalte überprüfen. Dieses Recht gilt zusätzlich zu den in diesem Vertrag und den Datenschutzerklärungen beschriebenen Verwendungsarten.

    5. Kann Microsoft meine Inhalte aus dem Dienst entfernen? Ja. Microsoft entfernt Ihre Inhalte, schränkt deren Verbreitung ein oder deaktiviert den Zugriff darauf, wenn wir feststellen, dass sie gegen diesen Vertrag verstoßen, wir eine Beschwerde von einem anderen Nutzer, einen Hinweis auf eine Verletzung von geistigem Eigentum oder eine sonstige rechtliche Anweisung zur Entfernung der Inhalte erhalten. Im Rahmen unserer Bemühungen zum Schutz des Dienstes und unserer Kunden sind wir außerdem berechtigt, die Zustellung einer Mitteilung (z. B. einer E-Mail oder Sofortnachricht) an den Dienst oder vom Dienst zu blockieren oder die Einhaltung der Bestimmungen dieses Vertrages durch andere Maßnahmen sicherzustellen.
  3. Laufzeit und Stornierung/Kündigung des Dienstes
    1. Welche Laufzeit hat dieser Vertrag?

      Dieser Vertrag bleibt bis zum 30. September 2015 oder bis zur erstmaligen Freigabe des Dienstes für den Handel wirksam, wobei das frühere Datum maßgeblich ist.

    2. Was geschieht, wenn ich diesen Vertrag nicht einhalte? Wenn Sie diesen Vertrag verletzen, können wir eine Reihe von Schritten gegen Sie einleiten; hierzu zählt u. a. die Entfernung Ihrer Inhalte aus dem Dienst, die Aussetzung oder Beendigung Ihres Zugriffs auf den Dienst, die Deaktivierung oder Kündigung Ihres Organisationskontos und/oder die Meldung solcher Aktivitäten an die zuständigen Behörden. Inhalte, die gelöscht werden, sind möglicherweise nicht mehr abrufbar.
    3. Besteht die Möglichkeit, dass ich aus anderen Gründen nicht mehr auf den Dienst zugreifen kann? Ja. Microsoft ist nach Ziffer 1.3 berechtigt, die Bereitstellung von Teilen des Dienstes einzustellen.

      Außerdem ist Folgendes zu berücksichtigen: Wenn der Eigentümer Ihrer Organisationsdomäne die Kontrolle über Ihr Konto übernommen hat, kann Ihr Administrator Ihren Zugriff auf den Dienst ändern.

    4. Wie kann der Dienst gekündigt werden? Sie sind berechtigt, den mit Ihrem Organisationskonto verknüpften Dienst jederzeit und aus beliebigem Grund zu kündigen, es sei denn, der Eigentümer Ihres Organisationskontos hat die Kontrolle über Ihr Konto übernommen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Administrator, um Ihr Konto zu kündigen. Weitere Informationen über die Vorgehensweise zur Schließung Ihres Kontos finden Sie in der folgenden Dokumentation: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=619087.

      Microsoft ist außerdem berechtigt, jederzeit aus beliebigem Grund mit einer Frist von 30 Tagen den Dienst auszusetzen oder zu beenden oder diesen Vertrag zu kündigen.

    5. Was geschieht, wenn mein Dienst gekündigt wird? Wenn Ihr Dienst gekündigt wird (egal, ob durch Sie, uns oder Ihren Administrator), endet Ihr Recht zur Nutzung des Dienstes mit sofortiger Wirkung, und Ihre Lizenz zur Nutzung der Software im Zusammenhang mit dem Dienst endet ebenfalls. Sie müssen dann diese Software deinstallieren, oder sie wird alternativ von uns deaktiviert. Wenn Ihr Organisationskonto geschlossen wird (egal, ob von Ihnen, uns oder Ihrem Administrator), endet Ihr Recht zur Verwendung Ihres Organisationskontos mit sofortiger Wirkung. Wenn der Dienst gekündigt wird, bewahren wir Ihre Inhalte 90 Tage lang in einem Konto mit eingeschränkter Funktion auf. Nach Ablauf des Aufbewahrungszeitraums von 90 Tagen wird Microsoft Ihr Konto deaktivieren und die Inhalte löschen. Der Dienst unterstützt die Aufbewahrung oder Extrahierung von Software, die Sie bereitgestellt haben, möglicherweise nicht. Microsoft haftet nicht für die Löschung Ihrer Inhalte wie in diesem Abschnitt beschrieben.
  4. Datenschutz

    Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Bitte beachten Sie Folgendes: Da es sich um einen Vorschaudienst handelt, unterliegt dieser möglicherweise geringeren oder anderen Verpflichtungen in Bezug auf Sicherheit, Einhaltung und Datenschutz. Wie wir Ihre Inhalte sowie alle Informationen, die wir von Ihnen erfassen, nutzen und schützen, wird in der Microsoft-Datenschutzerklärung für Onlinedienste („Datenschutzerklärung“) beschrieben: go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=512132. Die Datenschutzerklärung ist wichtig. Sie sollten sie daher sorgfältig lesen. Die Datenschutzerklärung bildet durch Bezugnahme Bestandteil dieses Vertrages. Durch die Nutzung des Dienstes oder die Zustimmung zu diesen Bestimmungen erklären Sie sich mit der in der Datenschutzerklärung beschriebenen Erfassung, Nutzung und Offenlegung Ihrer Inhalte und Informationen durch Microsoft einverstanden. Verweise auf das Trust Center in der Datenschutzerklärung finden keine Anwendung. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass Microsoft die von Ihnen bereitgestellten Kontaktinformationen verwenden kann, um Ihnen Mitteilungen in Bezug auf Ihre Nutzung von Microsoft-Produkten und -Diensten und die Sicherheit Ihres Kontos zu schicken. Wir sind außerdem berechtigt, Sie mittels Werbe-E-Mails oder Telefonanrufen über Produkte und Dienste von Microsoft zu informieren.

    Für die Zwecke der Datenschutzerklärung gilt Folgendes: Solange der Eigentümer der Internetdomäne Ihres Organisationskontos (z. B. „Ihr Arbeitgeber“) nicht die Kontrolle über Ihr Konto übernommen hat, beziehen sich jegliche Verweise auf „Administrator“ und „Kunde“ auf Sie.

  5. Dienstunterbrechungen und Sicherung

    Wir sind bemüht, den Dienst jederzeit einsatzbereit und verfügbar zu halten; dennoch lassen sich bei allen Onlinediensten gelegentliche Unterbrechungen und Ausfälle nicht vermeiden, und Microsoft haftet nicht für etwaige Unterbrechungen oder Verluste, die Sie infolgedessen erleiden können. Sie sollten regelmäßig die Inhalte sichern, die Sie im Dienst speichern. Die Einhaltung eines Plans für regelmäßige Sicherungen kann Ihnen helfen, einen Verlust Ihrer Inhalte zu vermeiden.

  6. Software
    1. Welche Bestimmungen gelten für die Software, die Teil des Dienstes ist? Software, die Ihnen von uns als Teil des Dienstes zur Verfügung gestellt wird, unterliegt den Bestimmungen dieses Vertrages, sofern ihr kein separater Lizenzvertrag beiliegt. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft, und Microsoft behält sich alle anderen Rechte an der Software vor, die von Microsoft nicht ausdrücklich gewährt werden, ob stillschweigend, durch Verwirkung oder anderweitig. Wenn dieser Vertrag die Website regelt, die Sie gerade anzeigen, werden alle Skripts oder Codes von Drittanbietern, die mit dieser Website verlinkt sind oder auf die dort verweisen wird, nicht von Microsoft, sondern von den Drittanbietern an Sie lizenziert, die Eigentümer des betreffenden Codes sind.
    2. Wie kann ich die Software verwenden, die als Teil des Dienstes bereitgestellt wird? Wir gewähren wir Ihnen das Recht, im Rahmen Ihrer Verwendung des Dienstes eine Kopie der Software pro Gerät weltweit zur Nutzung durch jeweils nur eine Person zu installieren und zu verwenden, vorausgesetzt, Sie halten alle anderen Bestimmungen dieses Vertrages ein.
    3. Gibt es Dinge, die mit der Software oder dem Dienst nicht gestattet sind? Ja. Zusätzlich zu den anderen Einschränkungen in diesem Vertrag sind Sie nicht berechtigt, technologische Schutzmaßnahmen in oder in Verbindung mit der Software oder dem Dienst zu umgehen oder zu unterlaufen oder jegliche Software oder andere Aspekte des Dienstes, die im Dienst enthalten oder über diesen zugänglich sind, zu disassemblieren, zu dekompilieren oder zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), es sei denn, dass (und nur insoweit) das anwendbare Urheberrecht dies ausdrücklich gestattet; Komponenten von der Software oder dem Dienst abzutrennen, um diese auf anderen Geräten zu nutzen; die Software oder den Dienst zu veröffentlichen, zu kopieren, zu vermieten, zu verleasen oder zu verleihen; oder die Software, Softwarelizenzen oder andere Rechte für den Zugriff auf den Dienst oder dessen Nutzung zu übertragen. Sie sind nicht berechtigt, den Dienst in irgendeiner nicht autorisierten Weise zu verwenden, die dessen Nutzung durch andere Personen beeinträchtigen kann, oder durch die ein Zugriff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke ermöglicht wird. Sie sind nicht berechtigt, in nicht autorisierten Anwendungen Dritter einen Zugriff auf den Dienst zu ermöglichen.
    4. Wie wird die Software aktualisiert? Wir sind berechtigt, Ihre Version der Software automatisch zu überprüfen. Wir sind ebenfalls berechtigt, von Zeit zu Zeit Updates für die Software automatisch herunterzuladen. Sie stimmen zu, solche Updates unter Einhaltung dieser Bestimmungen zu akzeptieren, es sei denn, den Updates liegen andere Bestimmungen bei. Ist dies der Fall, dann gelten diese anderen Bestimmungen. Microsoft ist nicht verpflichtet, irgendwelche Updates zur Verfügung zu stellen, und garantiert nicht, dass wir die Version des Systems, für das Sie die Software lizenziert haben, unterstützen werden.
  7. Salvatorische Klausel

    Falls ein zuständiges Gericht entscheidet, dass eine Bestimmung dieses Vertrages unrechtmäßig, unwirksam oder undurchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

  8. KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN

    MICROSOFT UND UNSERE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, HANDELSPARTNER, DISTRIBUTOREN UND ANBIETER ÜBERNEHMEN KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN, OB AUSDRÜCKLICH ODER KONKLUDENT, BZW. GARANTIEN IM HINBLICK AUF IHRE NUTZUNG DES DIENSTES. SIE ERKENNEN AN, DASS DIE NUTZUNG DES DIENSTES AUF IHR EIGENES RISIKO ERFOLGT UND DASS WIR DEN DIENST „WIE BESEHEN“, „OHNE GARANTIE AUF FEHLERFREIHEIT“ UND „WIE VERFÜGBAR“ BEREITSTELLEN. MICROSOFT ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE FÜR DIE RICHTIGKEIT ODER PÜNKTLICHKEIT VON INFORMATIONEN, DIE ÜBER DEN DIENST VERFÜGBAR SIND. IM DURCH IHR ÖRTLICHES RECHT ZUGELASSENEN UMFANG SCHLIESSEN WIR ALLE KONKLUDENTEN GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, EINSCHLIESSLICH SOLCHE DER HANDELSÜBLICHKEIT, ZUFRIEDENSTELLENDEN QUALITÄT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, FACHMÄNNISCHEN BEMÜHUNGEN UND DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. MÖGLICHERWEISE HABEN SIE UNTER IHREM ÖRTLICHEN RECHT BESTIMMTE RECHTE. ES BESTEHT AN KEINER STELLE DIESES VERTRAGES DIE ABSICHT, DIESE RECHTE ZU BESCHRÄNKEN, SOFERN SIE ANWENDBAR SIND.

    SIE ERKENNEN AN, DASS COMPUTER UND TELEKOMMUNIKATIONSSYSTEME NICHT FEHLERFREI SIND UND DASS GELEGENTLICH AUSFALLZEITEN VORKOMMEN KÖNNEN. WIR GARANTIEREN NICHT, DASS DER DIENST UNTERBRECHUNGSFREI, PÜNKTLICH, SICHER ODER FEHLERFREI SEIN WIRD ODER DASS KEIN INHALTSVERLUST EINTRITT.

  9. Haftungsbeschränkung

    Wenn Microsoft diesen Vertrag verletzt, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr ausschließlicher Abhilfeanspruch darin besteht, von Microsoft oder verbundenen Unternehmen, Handelspartnern, Distributoren und Anbietern einen Ersatz für Schäden bis zu einem Betrag von 10,00 US-Dollar zu erhalten. SIE KÖNNEN KEINEN ERSATZ FÜR SONSTIGE SCHÄDEN ODER VERLUSTE, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, FOLGESCHÄDEN, SPEZIELLE SCHÄDEN, INDIREKTE SCHÄDEN, ZUFÄLLIGE SCHÄDEN, STRAFSCHADENSERSATZ ODER ENTGANGENE GEWINNE, ERHALTEN. Diese Beschränkungen und Ausschlüsse gelten, wenn dieser Abhilfeanspruch Sie nicht vollständig für Verluste entschädigt oder seinen wesentlichen Zweck verfehlt oder wir von der Möglichkeit der Schäden gewusst haben oder hätten wissen müssen. Im größtmöglichen gesetzlich zugelassenen Umfang gelten diese Beschränkungen und Ausschlüsse für alles, was mit diesem Vertrag zusammenhängt, wie Verlust von Inhalten, Viren, die Ihre Nutzung des Dienstes beeinträchtigen, Verzögerungen oder Fehler beim Beginnen oder Abschließen von Übertragungen oder Transaktionen, Ansprüche aus Vertragsverletzungen, Verletzungen der Garantie oder Gewährleistung, verschuldensunabhängige Haftung, Fahrlässigkeit, falsche Angaben oder Auslassungen, Übertretungen oder sonstige unerlaubte Handlungen, Verstöße gegen Gesetze oder Bestimmungen oder unzulässige Bereicherung. Möglicherweise sind diese Beschränkungen oder Ausschlüsse insgesamt oder teilweise für Sie nicht zutreffend, falls in Ihrem Bundesstaat, Ihrer Provinz oder Ihrem Land der Ausschluss oder die Beschränkung von zufälligen Schäden, Folgeschäden oder anderen Schäden nicht gestattet ist.

  10. Anwendbares Recht; Zuständigkeit und Gerichtsstand

    Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen des Staates Washington, USA. Wenn sich die zu entscheidende Rechtsfrage nach Bundesrecht richtet, erklären sich die Parteien mit der ausschließlichen Zuständigkeit und dem ausschließlichen Gerichtsstand der Bundesgerichte in King County, Washington, USA, einverstanden. Andernfalls erklären sich die Parteien mit der ausschließlichen Zuständigkeit und dem ausschließlichen Gerichtsstand des Superior Court of King County, Washington, USA, einverstanden. Wenn Microsoft oder Sie Anwälte beauftragen, um Rechte, die aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehen, durchzusetzen, ist die obsiegende Partei berechtigt, ihre angemessenen Anwaltsgebühren, Kosten und anderen Ausgaben, einschließlich der durch Berufung, Insolvenz oder eine ähnliche Maßnahme entstandenen Kosten und Gebühren, ersetzt zu bekommen.

  11. Websites, Dienste und Konnektoren von Microsoft und Drittanbietern

    Möglicherweise erhalten Sie über den Dienst Zugriff auf Websites oder Dienste von Microsoft oder Drittanbietern. Für diese anderen Microsoft-Dienste gelten eigene Bestimmungen und Datenschutzerklärungen.

    Der Dienst nutzt auch Bing Karten einschließlich Geocodes. Ihre Nutzung von Bing Karten unterliegt den Nutzungsbestimmungen für Endbenutzer von Bing Karten unter go.microsoft.com/?linkid=9710837 und der Datenschutzerklärung zu Bing Karten unter go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=248686.

    Microsoft ist nicht verantwortlich für Websites von Drittanbietern oder deren Datenschutzpraktiken, Dienste oder Materialien, die über solche Drittanbieterdienste verfügbar sind. Wir legen Ihnen nahe, darauf zu achten, wann Sie unsere Website verlassen, und empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung jeder Website zu lesen, auf der personenbezogene Informationen erfasst werden. Sie tragen die alleinige Verantwortung für Ihre Geschäfte mit Dritten (einschließlich Werbekunden). Ihre Nutzung von Websites oder Diensten Dritter unterliegt möglicherweise den Bestimmungen dieses Dritten.

    Der Dienst lässt Sie möglicherweise eine Verbindung zu Datenquellen verschiedener Drittanbieter herstellen. Ihre Verträge mit jeglichen solchen Drittanbietern von Datenquellen bestehen ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Datenquellen-Drittanbieter und können weiteren Nutzungsbestimmungen oder Verträgen unterliegen, die für solche Quellen von Drittanbietern gelten. Sie erklären, dass Sie die alleinige Verantwortung für Daten aus diesen Datenquellen von Drittanbietern tragen und zu deren Import befugt sind. Es findet keine Überwachung, Kontrolle oder Haftungsübernahme durch Microsoft im Zusammenhang mit Daten, die Sie aus Datenquellen von Drittanbietern importieren, statt, und Microsoft ist nicht für deren Qualität, Richtigkeit, Beschaffenheit und/oder Verwaltung verantwortlich. Sie stimmen zu, dass Sie die alleinige Verantwortung für jegliche Inhalte tragen, die Sie während der Nutzung des Dienstes auf der Grundlage der von Ihnen importierten Daten erstellen, übertragen, verteilen oder anzeigen.

  12. Fortgeltung

    Diese Ziffer und die Ziffern 4, 8, 9, 10 und 15 sowie die Ziffern, die ihren Bestimmungen zufolge nach dem Ende dieses Vertrages anwendbar sind, gelten nach der Kündigung oder Aufhebung dieses Vertrags fort.

  13. Abtretung und Übertragung

    Wir sind berechtigt, diesen Vertrag als Ganzes oder in Teilen jederzeit ohne Benachrichtigung an Sie abzutreten. Sie sind nicht berechtigt, diesen Vertrag abzutreten oder Rechte für die Nutzung des Dienstes zu übertragen.

  14. Benachrichtigungen

    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Microsoft Ihnen Benachrichtigungen über den Dienst oder Informationen, zu deren Angabe wir gesetzlich verpflichtet sind, per E-Mail an die Adresse sendet, die Sie bei der Anmeldung für den Dienst angegeben haben. Benachrichtigungen, die per E-Mail an Sie gesendet werden, gelten mit dem Versand der E-Mail als zugestellt und empfangen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, Benachrichtigungen elektronisch zu erhalten, müssen Sie die Verwendung des Dienstes beenden.

  15. Gesamter Vertrag

    Dieser Vertrag hat Vorrang vor allen vorherigen und gleichzeitigen Mitteilungen, egal ob schriftlich oder mündlich, im Hinblick auf den in diesem Vertrag behandelten Gegenstand.

  16. Keine Drittbegünstigten

    Dieser Vertrag ist ausschließlich zu Ihren und unseren Gunsten. Er begünstigt keine dritten Personen, mit Ausnahme der Nachfolger oder Abtretungsempfänger von Microsoft.

  17. Ausfuhrbeschränkungen

    Freie Software und Dienste von Microsoft unterliegen den Export- und Technologiegesetzen der Vereinigten Staaten und anderer Rechtsordnungen, und Sie stimmen zu, alle diesbezüglich geltenden Gesetze und Regelungen einzuhalten, die für die Software und/oder Dienste gelten. Eine Genehmigung der Regierung der Vereinigten Staaten ist erforderlich, um diese freie Software und Dienste an Regierungen irgendeines unter einem Embargo stehenden Landes oder an bestimmte verbotene Parteien zu übertragen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des U.S. Department of Treasury (Finanzministerium der Vereinigten Staaten) unter www.treasury.gov/resource-center/sanctions/Programs/Pages/Programs.aspx. Zusätzlich unterliegen kostenpflichtige Dienste den Exportgesetzen und -regelungen der Vereinigten Staaten, die Sie ebenfalls einhalten müssen. Zu diesen Gesetzen gehören Einschränkungen im Hinblick auf Bestimmungsorte, Endbenutzer und Endnutzung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website über den Export von Microsoft-Produkten (www.microsoft.com/exporting).

  18. MITTEILUNGEN

    Hinweise und Verfahren zur Geltendmachung von Ansprüchen bei Schutzrechtsverletzungen. Microsoft respektiert die Rechte am geistigen Eigentum Dritter. Wenn Sie eine Mitteilung über eine Verletzung von Schutzrechten, einschließlich Ansprüchen wegen Urheberrechtsverletzung senden möchten, verwenden Sie bitte unser Verfahren zum Einreichen von Mitteilungen über Schutzrechtsverletzungen (https://www.microsoft.com/info/cpyrtInfrg.aspx). ALLE ANFRAGEN, DIE SICH NICHT AUF DIESES VERFAHREN BEZIEHEN, WERDEN NICHT BEANTWORTET.

    Microsoft nutzt den Prozess gemäß Titel 17 der offiziellen Sammlung von Bundesgesetzen der Vereinigten Staaten, Abschnitt 512 (c) (2) für die Beantwortungen von Mitteilungen über Urheberrechtsverletzungen. Unter den entsprechenden Umständen kann Microsoft auch Konten von Nutzern des Microsoft-Dienstes deaktivieren oder kündigen, bei denen zum wiederholten Mal Urheberrechtsverletzungen aufgetreten sein können. Hinweise und Verfahren zu Fragen des geistigen Eigentums bei Werbeanzeigen. Lesen Sie unsere „Intellectual Property Guidelines“ (Richtlinien zu geistigem Eigentum) unter go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=243207 bei Fragen zu geistigen Eigentumsrechten in unserem Werbenetzwerk.

    Urheberrechts- und Markenschutzhinweise. Alle Teile des Dienstes sind Copyright © 2014 Microsoft Corporation und/oder ihrer Lieferanten, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA. Alle Rechte vorbehalten. Wir oder unsere Lieferanten halten die Eigentumsrechte, das Urheberrecht und andere gewerbliche Schutzrechte am Dienst und seinen Inhalten. Microsoft und die Namen, Logos und Symbole aller Produkte, Softwareanwendungen und Dienste von Microsoft können Marken oder eingetragene Marken von Microsoft (www.microsoft.com/about/legal/en/us/IntellectualProperty/Trademarks/EN-US.aspx) in den USA und/oder anderen Ländern sein. Die Namen der tatsächlichen Firmen und Produkte sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Alle Rechte, die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag gewährt werden, sind vorbehalten.

Request demo